SMB-digital

Online-Datenbank der Sammlungen

  • Tongefäß
  • Walter Lehmann (16.9.1878 - 2.7.1939), Sammler
  • Policromo Medio (800 - 1350)
  • Costa Rica
    Nicoya (Stadt)
  • Ton
  • Objektmaß: 16,6 x 12 x 17,8 cm
    Mündung: 4,8 x 6,1 cm
    Wandstärke: 0,6 cm
  • Ident.Nr. IV Ca 41431
  • Sammlung: Ethnologisches Museum | Amerika
  • © Foto: Ethnologisches Museum der Staatlichen Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz
  • Fotograf/in: Andrea Blumtritt
Beschreibung
Dreigliedriges Objekt, das aus einem bohnenförmigen Körper, einem konvexen Hals und einem auskragenden Rand besteht. Der dünnwandige Körper wurde nach dem Brand durch Ritzungen und Stichpunktverzierungen dekoriert. Am Hals befinden sich plastische Applikationen und ein fragmentierter, röhrenförmiger Ausguß. Das Objekt wurde beidseitig geglättet, geschlämmt und grundiert. Seine Außenseite besitzt eingetiefte Verzierungen und ist hoch poliert. Am Rand und am Körper befinden sich Bruchstellen.

Die Keramik besitzt eine rot-braune Grundfarbe. Am Hals befindet sich eine mittelständige Gesichtsdarstellung, die plastische und geritzte Attribute umfaßt. Der Körper wird durch zwei gegenständige, angewinkelte Arme und Beine verziert. Auf seiner Rückseite verläuft ein vertikales Band, das Hals- und Bodenansatz miteinander verbindet. Es zeigt zwei ineinander verschlungene Wellenlinien (Guilloche-Motiv), die den Schwanz des dargestellten Wesens symbolisieren. Die Ikonographie des Gefäßes weist auf ein raubkatzenähnliches Wesen hin. Nach Lothrop 1926: chocolate ware und black ware.

Kulturelle Bedeutung: die Zeitstellung der Gruppe bedarf zusätzlicher Dokumentationen. Lothrop verbindet den Typ mit seiner black ware, die außerdem Objekte der Gruppen Murillo Aplicado (1520-1350d.C.) und Castillo Esgrafiado (1550-1200d.C.) umfaßt. Er bringt die Gefäße mit der schwarzen Keramik in Zusammenhang, die Oviedo, Castañeda und López de Velasco von der Insel Chira im Golf von Nicoya berichten (Lothrop 1926: 40). Snarskis identifiziert dieselbe Ware mit dem Typ Murillo Aplicado (1981: 198, Foto 113). Baudez (1972: 118f.) datiert ein ähnliches Objekt zwischen 1525 und 1200d.C.
(Künne 2004)


SMB-digital steht unter einer
Creative Commons Namensnennung-Nicht-kommerziell-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Deutschland Lizenz.
Über diese Lizenz hinausgehende Erlaubnisse können Sie bei der bpk-Bildagentur
unter www.bpk-bildagentur.de erhalten.