SMB-digital

Online-Datenbank der Sammlungen

  • Tonschale
  • Walter Lehmann (16.9.1878 - 2.7.1939), Sammler
  • Policromo Antiguo (500 - 800)
  • Costa Rica
    Nicoya (Stadt)
  • Ton
  • Objektmaß: 5,8 x 13,2 x 13,2 cm
    Wandstärke: 0,5 cm
  • Ident.Nr. IV Ca 41085
  • Sammlung: Ethnologisches Museum | Amerika
  • © Foto: Ethnologisches Museum der Staatlichen Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz
  • Fotograf/in: Andrea Blumtritt
Beschreibung
Kleine, leichte Schale mit abgeflachtem Boden. Das Objekt wurde beidseitig geglättet, geschlämmt und grundiert. Seine Außenseite ist bemalt und hoch poliert. Grundierung und Bemalung sind partiell erodiert.

Die Keramik besitzt eine weiß-gelbliche Grundfarbe, die schwarz und rot bemalt wurde. Die Außenseite des Objekts wird durch einen unterrandständigen, umlaufenden Fries verziert, der aus Stufenelementen besteht. An der Wand befindet sich ein weiterer, umlaufender Fries. Er zeigt ein stilisiertes, raubkatzenähnliches Wesen, das in zwei gegenständigen Bildfeldern erscheint. Die schlangenförmige Gestalt besitzt einen gepunkteten Körper und eine rote Maulpartie. Die Panele werden durch schwarze Felder getrennt, in denen sich kreisförmige Eintiefungen befinden. Am Boden erscheinen drei bimorphe Profilköpfe. Die Innenseite besitzt Reste einer roten Grundierung. Nach Lothrop 1926: silhouette-jaguar, types A und B.

Aufkleber: Nicoya 6, 1883.

Kulturelle Bedeutung: Die Gruppen Galo und Carrillo Policromo (800-500d.C.) stellen die ersten wirklich polychromen Keramiken dar, die in der Region Gran Nicoya hergestellt wurden. Ihre Gestaltung (Form, Farbgebung, einzelne Motive) erinnert stark an die Gruppe Ulua Policromo (950-550d.C.).
(Künne 2004)


SMB-digital steht unter einer
Creative Commons Namensnennung-Nicht-kommerziell-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Deutschland Lizenz.
Über diese Lizenz hinausgehende Erlaubnisse können Sie bei der bpk-Bildagentur
unter www.bpk-bildagentur.de erhalten.