SMB-digital

Online-Datenbank der Sammlungen

Fingerring mit Darstellung zweier Köpfe
  • Fingerring mit Darstellung zweier Köpfe
  • Schmuck
  • verbale Datierung: 4. Jahrhundert
  • Entstehungsort stilistisch: Weströmisches Reich
  • Silber
  • 2,4 cm
  • Ident.Nr. 6679
  • Im Kunsthandel von dem Händler Stilianopoulos erworben und 1912 als anonyme Schenkung der Sammlung übergeben.
  • Sammlung: Skulpturensammlung und Museum für Byzantinische Kunst | Museum für Byzantinische Kunst
  • © Foto: Skulpturensammlung und Museum für Byzantinische Kunst der Staatlichen Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz
Beschreibung
Der an einer Stelle gebrochene Reif schließt ein quadratisches Siegelschild mit der Darstellung zweier Köpfe ein. Dabei handelt es sich um eine weibliche und eine männliche Profilbüste, die einander zugewendet sind. Dieser Typus ist auf Eheringen weit verbreitet, teils sogar um das Bildnis des gemeinsamen Kindes ergänzt, das hier fehlt. Die obere linke und rechte Ecke füllt jeweils ein stilisierter Stern. Zwischen den beiden Köpfen scheint ein Kreuz eingeritzt gewesen zu sein.
In der Sammlung des Museum für Byzantinische Kunst werden zwei weitere Schmuckstücke mit Darstellungen eines Ehepaares (Inv. 3342, Anhänger) beziehungsweise eines Paares mit Kind (Inv. 3332, Anhänger?) aufbewahrt.
(Ehler 2017)


SMB-digital steht unter einer
Creative Commons Namensnennung-Nicht-kommerziell-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Deutschland Lizenz.
Über diese Lizenz hinausgehende Erlaubnisse können Sie bei der bpk-Bildagentur
unter www.bpk-bildagentur.de erhalten.