SMB-digital

Online-Datenbank der Sammlungen

  • Topf (Gefäßkeramik)
  • Anfang 8. Jahrhundert
    Datierung engl.: early 8th century
  • Herkunft (Allgemein): Israel (Land)
    Fundort: Chirbat al-Minya (Ort)
  • Irdenware
  • Höhe: 19 cm
    Durchmesser: 20,3 cm
  • Ident.Nr. Ta 2522
  • Sammlung: Museum für Islamische Kunst
  • © Foto: Museum für Islamische Kunst der Staatlichen Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz
  • Fotograf/in: Nico Becker
Beschreibung
Multimedia
Topf aus dunkelgrauem Ton, undekoriert und auf der Drehscheibe hergestellt. Er ist vollständig, die Wandung ist bauchig und weit und verengt sich in Richtung Hals, der kurz und breit ist. Der Boden ist rund, während die zwei Wulsthenkel den Rand des Halses mit der Schulter verbinden. Die Oberfläche der Wandung ist gerieft.
Diese Art von Keramik gehört zu der sogenannten „Brittle Ware“, die als Kochtopfware benutzt wurde und sich durch ihre fast metallische Qualität auszeichnet. Sie ist schon aus der römischen Zeit bekannt und wurde auch in der byzantinischen Periode verwendet.
Der Topf wurde während der Ausgrabungen in Chirbat al-Minya gefunden.


SMB-digital steht unter einer
Creative Commons Namensnennung-Nicht-kommerziell-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Deutschland Lizenz.
Über diese Lizenz hinausgehende Erlaubnisse können Sie bei der bpk-Bildagentur
unter www.bpk-bildagentur.de erhalten.