SMB-digital

Online collections database

  • Becken (Gefäß)
  • Anfang 13. Jahrhundert
    Datierung engl.: early 13th century
    Dynastie - dt.: Zangiden
    Dynastie - engl.: Zangids
  • Herkunft (Allgemein): Dschazira (Region)
    Herkunft (Allgemein): Irak (Land)
    Herkunft (Allgemein): Syrien (Land)
    Herkunft (Allgemein): Türkei (Land)
  • Kupferlegierung, Silber, getrieben, graviert/ziseliert, tauschiert
  • Durchmesser: 41 cm
    Höhe: 16 cm
    Gewicht: 2630 g
  • Ident.Nr. I. 3570
  • Sammlung: Museum für Islamische Kunst
  • © Foto: Museum für Islamische Kunst der Staatlichen Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz
  • Fotograf/in: Johannes Kramer
Description
Multimedia
Getriebenes Becken aus einer Kupferlegierung mit graviertem/ziseliertem und silber- und kupfertauschiertem Dekor. Das Becken mit einem gerundeten Boden ist außen unterhalb des Randes mit einer monumentalen Ehreninschrift versehen, die den Namen des Zangidenfürsten al-Malik al-Muʿazzam Mahmud nennt. Diese und weitere, auf dem schmalen Rand erscheinende Inschriften sind mit Silber und Kupfer tauschiert. Der Boden ist innen mit einem Tierfries in einem Strahlenkranz verziert.
Bei der Dekortechnik des Tauschierens werden dünne Metalldrähte, z.B. aus Silber, Kupfer oder auch Gold, in vorgegebenen Mustern in das zu verzierende Objekt eingehämmert. Hier sind die Einlagen aber weitgehend ausgefallen.


SMB-digital is licensed under a Creative Commons Attribution-NonCommercial-ShareAlike 3.0 Germany License.
Permissions beyond the scope of this license may be available at www.bpk-bildagentur.de.