SMB-digital

Online-Datenbank der Sammlungen

  • Fragment (Schale)
  • 6./7. Jahrhundert
    Datierung engl.: 6th - 7th century
  • Herkunft (Allgemein): Irak (Land)
    Fundort: Ktesiphon (Ort)
  • Irdenware, scheibengedreht, mit dunkelbrauner Schlickerbemalung
  • Länge: 7,1 cm
    Breite: 7,7 cm
    Wandungsstärke: ca. 0,8 cm
  • Ident.Nr. KtW 295
  • Sammlung: Museum für Islamische Kunst
  • © Foto: Museum für Islamische Kunst der Staatlichen Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz
  • Fotograf/in: Johannes Kramer
Beschreibung
Multimedia
Wandscherbe einer großformatigen, dickwandigen Schale aus drehscheibengefertigter beiger Irdenware. Die Innenseite zeigt deutliche Riefen der Fertigung. Auf der Außenseite ist eine mehrzeilige syrische Inschrift aus 15 Wörtern im Estrangelo-Duktus mit dunkelbraunem Tonschlicker oder einer schwarzen Tinte aufgebracht. Da sich die Inschrift weder am Gefäßkörper noch den Fertigungsspuren bzw. -rillen orientiert, könnte die Scherbe quasi als Ostrakon für Schreibübungen oder Notizen gedient haben. Das Fragment wurde bei den Ausgrabungen des Qasr bint al-Qadi im Stadtareal Ktesiphons unter dem Fussboden im mittleren Chorraum eines Kirchenbaus gefunden.


SMB-digital steht unter einer
Creative Commons Namensnennung-Nicht-kommerziell-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Deutschland Lizenz.
Über diese Lizenz hinausgehende Erlaubnisse können Sie bei der bpk-Bildagentur
unter www.bpk-bildagentur.de erhalten.