SMB-digital

Online collections database

  • Fragment (Inschriftenstein)
  • 10./11. Jahrhundert
    Datierung engl.: 10th - 11th century
  • Herkunft (Allgemein): Iran (Land)
    Herkunft (Allgemein): Nischapur (Ort)
  • Alabaster, geschnitten, poliert, eingeschnitten, durchbohrt
  • Höhe: 7,4 cm
    Breite: 6,5 cm
    Tiefe: 2,2 cm
  • Ident.Nr. I. 5646
  • Sammlung: Museum für Islamische Kunst
  • © Foto: Museum für Islamische Kunst der Staatlichen Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz
  • Fotograf/in: Christian Krug
Description
Multimedia
Fragment einer kleinen Inschriftentafel aus Alabaster. Die erhaltene tief senkrecht eingeschnittene und hoch reliefierte Inschrift im sogenannten Kufi-Duktus beträgt vier Zeilen.
Die kantige Kufi-Schrift ist einer der ältesten Formen kalligraphischer Schrift, benannt nach der Stadt Kufa im Irak. Diese Art von Schrift wurde auch zur Dekoration von Metall-, Holz- und Keramikobjekten sowie von Gebäuden verwendet. Vergleichbar mit I. 12/61


SMB-digital is licensed under a Creative Commons Attribution-NonCommercial-ShareAlike 3.0 Germany License.
Permissions beyond the scope of this license may be available at www.bpk-bildagentur.de.