SMB-digital

Online-Datenbank der Sammlungen

  • Räuchergefäß (Gefäß)
  • 11./12. Jahrhundert
    Datierung engl.: 11th - 12th century
  • Herkunft (Allgemein): Iran (Land)
  • Kupferlegierung, gegossen, gelötet, durchbrochen, graviert/ziseliert
  • Höhe: 25,7 cm
    Durchmesser: 11,8 cm
    Breite: 13,5 cm
    Gewicht: 1080 g
  • Ident.Nr. I. 1291
  • Sammlung: Museum für Islamische Kunst
  • © Foto: Museum für Islamische Kunst der Staatlichen Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz
  • Fotograf/in: Christian Krug
Beschreibung
Multimedia
Gegossenes Räuchergefäß mit graviertem/ziseliertem Dekor. Das Räuchergefäß besteht aus einem zylindrischen Unterteil auf drei einfachen gebogenen Füßen und einem halbkuppelförmigen Aufsatz, der zur Öffnung hin mit einem Schriftfries abschließt. Die Öffnung selbst ist nischenartig geschwungen und mit Medaillons und Blattranken graviert. Die Mitte wird von einem Aufsatz mit einer Vogelfigur bekrönt, der zwei stilisierte Vogelköpfe zugewandt sind. Die Kuppel ist in geometrischen Mustern durchbohrt. Das Unterteil ist abwechselnd mit Schriftkartuschen und Blütenmedaillons verziert, während die rückwärtige Mitte der Kuppel durch einen Rankenfries betont wird. Die Mitte des Bodens ist mit Dreiecken graviert, von denen Stiele mit tropfenförmigen Medaillons ausgehen; dazwischen drei weitere ähnliche Medaillons.


SMB-digital steht unter einer
Creative Commons Namensnennung-Nicht-kommerziell-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Deutschland Lizenz.
Über diese Lizenz hinausgehende Erlaubnisse können Sie bei der bpk-Bildagentur
unter www.bpk-bildagentur.de erhalten.