SMB-digital

Online-Datenbank der Sammlungen

  • Wandmalerei (Wandverkleidung)
  • 1. Viertel 8. Jahrhundert
    Datierung engl.: 1st quarter of the 8th century
    Dynastie - dt.: Umaiyaden
    Dynastie - engl.: Umayyads
  • Herkunft (Allgemein): Jordanien (Land)
    Fundort: Qusair ʿAmra (Ort)
  • Gips, weiße, rote, schwarze und blaue Bemalung
  • Höhe: 210 cm
    Breite: 101,5 cm
  • Ident.Nr. I. 1264
  • Sammlung: Museum für Islamische Kunst
  • © Foto: Museum für Islamische Kunst der Staatlichen Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz
  • Fotograf/in: Johannes Kramer
Beschreibung
Wandmalerei mit der Darstellung einer Frau. Die fast lebensgroß wiedergegebene Frau steht vor einer Nische, in der ein blaues Tuch hängt. Sie scheint nur mit dünnem, durchscheinendem Stoff bekleidet zu sein, trägt aber zahlreiche Schmuckstücke. Um den Hals trägt sie eine lange Kette mit scheibenförmigem Anhänger, an den Oberarmen doppelte Armreifen und in der üppigen Haarfrisur lange Perlenschnüre.
Die Malerei wurde als Fresko aufgetragen und gehört zum reichen Bildprogramm des kleinen umaiyadischen Wüstenschlosses von Qusair ʿAmra in Jordanien. Das Fresko stammt vom südlichen Zwickel des Ostbogens im Hauptraum, dem sogenannten Thronsaal.


SMB-digital steht unter einer
Creative Commons Namensnennung-Nicht-kommerziell-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Deutschland Lizenz.
Über diese Lizenz hinausgehende Erlaubnisse können Sie bei der bpk-Bildagentur
unter www.bpk-bildagentur.de erhalten.