SMB-digital

Online-Datenbank der Sammlungen

  • Fenster (Architekturelement)
  • 6. Jahrhundert
    Datierung engl.: 6th century
    Dynastie - dt.: Sasaniden
    Dynastie - engl.: Sasanids
  • Herkunft (Allgemein): Irak (Land)
    Fundort: Ktesiphon (Ort)
  • Kalk-Sand-Gemisch, modelgeformt, angetragen, geschnitten, geglättet
  • Durchmesser: 62 cm
    Tiefe: 8,3 cm
  • Ident.Nr. I. 7728
  • Sammlung: Museum für Islamische Kunst
  • © Foto: Museum für Islamische Kunst der Staatlichen Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz
  • Fotograf/in: Johannes Kramer
Beschreibung
Weitestgehend vollständig aus Fragmenten zusammengesetztes, mit Palmetten dekoriertes durchbrochenes Rundfenster aus teils modelgeformten, teils handmodellierten Stuck. Zwischen einem äußeren Ring aus einer von breiten Leisten eingefassten Perlreihe und einem inneren um eine Kreisöffnung sitzen acht durch doppelte Bogenranken miteinander verbundene, radial angeordnete siebenlappige Palmettenblätter. Das nur mit einer Ansichtsseite ausgeführte Rundfenster stammt aus einem Haus im Stadtgebiet al-Maʿarid östlich des Palast. Parallelfunde mit teilweise ornamentierten Vorder- und Rückseiten stammen vom Taq Surbair aus dem Palastbezirk Ktesiphons (Quadranten h und i 14). Hier war zu beobachten, dass die mit Mörtel zusammengefügten Scheiben zwischen zinnenartigen Ziegelpfeilern in einer den sogenannten Südbau der 2. Bauphase umgebenden Balustrade saßen. An den Schmalseiten hafteten bei der Auffindung Reste einer weißen Kalkschlemme und von Mörtel.


SMB-digital steht unter einer
Creative Commons Namensnennung-Nicht-kommerziell-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Deutschland Lizenz.
Über diese Lizenz hinausgehende Erlaubnisse können Sie bei der bpk-Bildagentur
unter www.bpk-bildagentur.de erhalten.