SMB-digital

Online-Datenbank der Sammlungen

  • Fragment (Ziegel)
  • 8. Jahrhundert
    Datierung engl.: 8th century
    Dynastie - dt.: Umaiyaden
    Dynastie - engl.: Umayyads
  • Herkunft (Allgemein): Irak (Land)
    Fundort: Ktesiphon (Ort)
  • Lehm, geschnitten, gebrannt
  • Höhe: 14 cm
    Breite: 31,5 cm
    Tiefe: 7,3 cm
  • Ident.Nr. Kt I. 246
  • Sammlung: Museum für Islamische Kunst
  • © Foto: Museum für Islamische Kunst der Staatlichen Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz
  • Fotograf/in: Johannes Kramer
Beschreibung
Multimedia
Ziegelfragment mit Weinreben- und Blattmotiv in Volutenranken einer Serie von vier Formziegeln mit eingeschnittenem ornamentalem Fries. Der Fries setzt sich aus stehenden Blatt- und hängenden Weintraubenmotiven in stilisierten, an den Enden leicht aufgerollten rundlichen Ranken zusammen, die durch kleine Materialstege miteinander verbunden sind. Das Ornament entstand nicht durch Eindrücken des Tons in ein Model sondern wurde aus dem bereits angetrockneten Material der vorgeformten Ziegel vor dem Brand herausgeschnitten. Die Funde wurden am 01.11.1929 bei den Freilegungsarbeiten der Ktesiphon-Grabungen im oberen Schutthorizont des Pulvermühlenhügels gemacht und ähneln einem Ziegel aus dem sogenannten Kirchenbau vom Qasr bint al-Qadi, der im Schutt oberhalb des Fussbodenhorizontes der Nachnutzung islamischer Zeit geborgen wurde (KtW 290).


SMB-digital steht unter einer
Creative Commons Namensnennung-Nicht-kommerziell-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Deutschland Lizenz.
Über diese Lizenz hinausgehende Erlaubnisse können Sie bei der bpk-Bildagentur
unter www.bpk-bildagentur.de erhalten.