SMB-digital

Online-Datenbank der Sammlungen

  • Moscheeampel (Lampe)
  • 19. Jahrhundert
    Datierung engl.: 19th century
  • Herkunft (Allgemein): Iran (Land)
    Herkunft (Allgemein): Indien (Land)
  • Kupfer, getrieben, gelötet, graviert/ziseliert, durchbrochen
  • Höhe: 117 cm
    Durchmesser: 43 cm
    Gewicht: 4950 g
  • Ident.Nr. I. 7925
  • Sammlung: Museum für Islamische Kunst
  • © Foto: Museum für Islamische Kunst der Staatlichen Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz
  • Fotograf/in: Christian Krug
Beschreibung
Multimedia
Getriebene und gelötete Moscheeampel aus Kupfer mit graviertem/ziseliertem und durchbrochenem Dekor. Die große Lampe besteht aus drei Teilen: dem vasenförmigen Körper mit ausgestelltem Hals, einem flach gewölbten Aufsatz und einem glockenförmigen Anhänger mit profiliertem Schaft. Den Übergang vom Bauch zum Hals markieren zwei Profile. Am Rand des Halses wurden drei Vögel angelötet. An ihnen sind Ketten befestigt, die zusammen mit drei weiteren Ketten mit dem Aufsatz verbunden sind. Am Aufsatz selber befindet sich ein Ring, der zum Aufhängen an der Decke gedacht ist. Der Korpus wird unten mit dem Anhänger verschlossen.
Der eigentliche Lampenkörper ist durchbrochen gearbeitet in einem Dekor aus Lotusranken. Dazwischen sind auf dem Hals und dem runden Lampenkörper drei Reihen von Medaillons eingraviert. Sie zeigen Porträts von Männern in einem Rahmen aus Rankenwerk. Die Durchbrucharbeiten illuminieren den Raum in der Art der Verzierung und verleihen ihm somit einen besonderen Charakter.


SMB-digital steht unter einer
Creative Commons Namensnennung-Nicht-kommerziell-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Deutschland Lizenz.
Über diese Lizenz hinausgehende Erlaubnisse können Sie bei der bpk-Bildagentur
unter www.bpk-bildagentur.de erhalten.