SMB-digital

Online-Datenbank der Sammlungen

  • Schale (Gefäß)
  • 17. Jahrhundert
    Datierung engl.: 17th century
  • Herkunft (Allgemein): Iran (Land)
  • Kupferlegierung, Zinn, gegossen, graviert/ziseliert, gelötet, verzinnt
  • Höhe: 12,2 cm
    Durchmesser: 26,3 cm
    Durchmesser: 10 cm Fuß
    Gewicht: 1408 g
  • Ident.Nr. I. 7585
  • Sammlung: Museum für Islamische Kunst
  • © Foto: Museum für Islamische Kunst der Staatlichen Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz
  • Fotograf/in: Christian Krug
Beschreibung
Multimedia
Gegossene Schale aus einer Kupferlegierung mit graviertem/ziseliertem Dekor und angesetztem Fuß; verzinnt. Unter dem Schalenrand zieht sich ein Inschriftenfries um das Becken. Dieser wird von Bändern und einer Rankenbordüre vom Hauptfries auf der Schalenwand getrennt. Hier sind in einfachen, viereckigen Rahmen figürliche Szenen dargestellt. Es wechseln sich Jagd- und Kampfszenen zwischen zwei Tieren und Personendarstellungen mit jeweils zwei sitzenden Figuren ab. Zum Schalenboden hin trennt die gleiche Rankenbordüre den Fries von einer Kette aus mehrpassigen Blattformen, die an dreieckigen Medaillons von der Bordüre auf den Gefäßboden hängen. Das Schaleninnere ist unverziert belassen. Der gewölbte Boden des Beckens geht in die Wandung über, die zum ausladenden Rand hin weiter ausläuft. Der schmale, gradflächige Fuß ist angesetzt.


SMB-digital steht unter einer
Creative Commons Namensnennung-Nicht-kommerziell-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Deutschland Lizenz.
Über diese Lizenz hinausgehende Erlaubnisse können Sie bei der bpk-Bildagentur
unter www.bpk-bildagentur.de erhalten.