SMB-digital

Online collections database

  • Maske (Ijele)
  • Anayo Nwobodo, Hersteller
  • 2007
  • Nigeria
    Igbo (Ethnie)
  • Holz, Kunststoff, Baumwollstoffe (Patchwork)
  • Höhe x Durchmesser: a,b) 370 x 140 cm
    Objektmaß: c) (Hose) 110 x 65 x 5 cm
  • Ident.Nr. III C 45569 a-c
  • Sammlung: Ethnologisches Museum | Afrika
  • © Foto: Ethnologisches Museum der Staatlichen Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz
  • Fotograf/in: Hans-Joachim Radosuboff
Description
Ijele, eine Gattung von Masken aus den Igbo-Gebieten in Nigeria, sind die größten Masken in Afrika. Sie können bis zu 5 Meter hoch sein. Sie treten zu wichtigen Festen auf und sind ein Höhepunkt der Festtage. Das Bildprogramm von Ijele Masken stellt die Vielfalt der Schönheit und des Lebens dar.
Die ersten Ijele Masken waren in den Igbo-Gemeinshcaften Umueri und Aguleri in Anhambra State, Nigeria, entworfen. Die Tänzer der Masken beabsichtigten vermutlich, Missionare einzuschüchtern.
Diese Ijele-Maske würde von der Igbo-Gemeinschaft Ikuku Cultural Group in Berlin 2008 in Auftrag gegeben. Sie würde entworfen von Anayo Nwobodo.


SMB-digital is licensed under a Creative Commons Attribution-NonCommercial-ShareAlike 3.0 Germany License.
Permissions beyond the scope of this license may be available at www.bpk-bildagentur.de.