SMB-digital

Online collections database

Ärmelborte mit figürlicher Darstellung
  • Ärmelborte mit figürlicher Darstellung
  • Kleidung
  • verbale Datierung: 7./8. Jahrhundert
  • Herkunft (Allgemein): Ägypten (Land/Region)
  • Wirkerei aus Wolle und Leinen
  • 13 x 28,5 cm
  • Ident.Nr. 9905
  • Sammlung: Skulpturensammlung und Museum für Byzantinische Kunst | Museum für Byzantinische Kunst
  • © Foto: Skulpturensammlung und Museum für Byzantinische Kunst der Staatlichen Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz
  • Fotograf/in: Antje Voigt
Description
Multimedia
Die Ärmelborte ist in fünf Bildfelder unterteilt, die oben und unten von einer dreistreifigen Randzone mit stilisierten gereihten Knospen in der mittleren Bahn und verschiedenfarbigen Stäbchen außen eingefasst sind. Das senkrechte, seitlich durch Schlaufenbänder abgeteilte Mittelfeld zeigt ein zentrales, hell eingerahmtes Medaillon, in dem zwei stilisierte Figuren einander gegenüber stehen. Die linke trägt ein dunkles, die rechte ein helles Gewand, das jeweils auch den Kopf umhüllt. Dieses Detail spricht dafür, dass es sich bei den Dargestellten um Frauen handelt. Zwischen ihnen ist ein Kandelabermotiv zu erkennen. Verhüllte und einander zugewandte Frauengestalten lassen sich mit der biblischen Szene der Heimsuchung - Marias Besuch bei der schwangeren Elisabeth - in Einklang bringen. Allerdings stört in diesem Fall das zwischen sie gestellte Kandelabermotiv. In den Zwickeln rund um das Medaillon erkennt man unförmige Vogelgestalten.
Die durch eine dicke horizontale Linie unterteilten Seitenfelder zeigen in symmetrischer Anordnung je zwei sich gegenüberstehende Figuren. Zwischen ihren Köpfen befindet sich ein heller, nicht bestimmbarer Gegegenstand.
Die Figurenpaare im zentralen Medaillon und in den horizontalen Bildfeldern begegnen in ähnlicher Darstellungsweise auf mehreren Ärmelborten und anderen Besätzen. Aber nur selten ist eine konkrete Deutung möglich. Welchem erzählerischen Kontext die Figuren auf der Ärmelborte entstammen, kann wegen fehlender Anhaltspunkte nicht entschieden werden.

(Cäcilia Fluck 2008)


SMB-digital is licensed under a Creative Commons Attribution-NonCommercial-ShareAlike 3.0 Germany License.
Permissions beyond the scope of this license may be available at www.bpk-bildagentur.de.