SMB-digital

Online-Datenbank der Sammlungen

IX. Opferstein
  • IX. Opferstein
  • Ritzzeichnung; Kupferstich
  • Gustav Hagemann (17.2.1891 - 24.5.1982), Auftraggeber
    Verlag L. Schwann, Druckerei
  • 1933
  • Herstellungsort: Norwegen, Schweden (GEOREG)
    Sápmi (Nordeuropa) (Region)
    Samen (Sámi, "Lappen") (Ethnie)
  • Kupferstich auf Büttenpapier
  • Höhe x Breite: 66 x 45 cm
  • Ident.Nr. II C 2687 a/9
  • Sammlung: Museum Europäischer Kulturen
  • © Foto: Museum Europäischer Kulturen der Staatlichen Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz
Beschreibung
Opferstein. In Kupfer geritzt von dem Karesuando-Sámi Guttorm Valkaepaa. Entstehungsjahr 1933.

Links oben: Holz für das Brandopfer wird geschlagen. Bildmitte: der Opferstein. Ganz von links nahen sich Anbeter Rentiergeweihen. Auf den Steinen vor dem Altar zwei Opfernde, von denen der eine Branntwein am Opferstein ausgießt, der andere den Rest selbst trinkt, nachdem er bereits den Stein begossen hat. Vor und auf dem Opferstein sind Rentiergeweihe niedergelegt. Unter dem Stein Anbeter mit leicht gebeugtem Knien. Links von ihnen tragen zwei Sámi auf einer Stange eine weitere Opfergabe - vermutlich einen Behälter mit Rentierblut. Unten links: ein Rentierbrandopfer wird dargebracht; starke Rauchentwicklung. Unten Mitte: Geweihe werden zu Stein gebracht. Unten rechts: Nach der Opferfeier fahren die Anbeter wieder mit dem Schlitten ab.

Die Zeichnung stammt aus der Künstlermappe "Lappen zeichnen ihr Leben" mit 63 Original-Ritzzeichnungen samischer Künstler; veranlaßt von Gustav Hagemann.


SMB-digital steht unter einer
Creative Commons Namensnennung-Nicht-kommerziell-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Deutschland Lizenz.
Über diese Lizenz hinausgehende Erlaubnisse können Sie bei der bpk-Bildagentur
unter www.bpk-bildagentur.de erhalten.