SMB-digital

Online-Datenbank der Sammlungen

XVa. Kirchgänger werden von Stallo gestört XVb. Stallo verfolgt kleine Kinder
  • XVa. Kirchgänger werden von Stallo gestört XVb. Stallo verfolgt kleine Kinder
  • Ritzzeichnung; Kupferstich
  • Gustav Hagemann (17.2.1891 - 24.5.1982), Auftraggeber
    Verlag L. Schwann, Druckerei
  • 1928
  • Herstellungsort: Norwegen, Schweden (GEOREG)
    Sápmi (Nordeuropa) (Region)
    Samen (Sámi, "Lappen") (Ethnie)
  • Kupferstich auf Büttenpapier
  • Höhe x Breite: 66 x 45 cm
  • Ident.Nr. II C 2687 a/15
  • Sammlung: Museum Europäischer Kulturen
  • © Foto: Museum Europäischer Kulturen der Staatlichen Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz
Beschreibung
Kirchgänger werden von Stallo gestört. In Kupfer geritzt von Karesuando-Sámi Gustaf Valkeapaa. Entstehungsjahr 1928.
Stallo mit Vogelbeinen, einem großen Vierkanthut und langer Tabakpfeife will nicht, dass die Sámi zur Kirche gehen. Er versetzt sie durch seine Spukerscheinungen in Schrecken. Jedoch kommen sie auf diesem Bild noch glimpflich davon; häufig spielt er ihnen übel mit.

Stallo verfolgt kleine Kinder. In Kupfer geritzt von Karesuando-Sámi Anders Valkeapaa. Entstehungsjahr 1928.
In der Vorstellung der Sámi lebt der Stallo in sehr verschiedenen Gestalten. In übermenschlicher Größe, die mit einem Pferdefuß und einem Geweih über der Stirne, begleitet von anderen Spukgestalten, verfolgt er hier die kleinen Kinder, die eilends fleihen.

Die Zeichnung stammt aus der Künstlermappe "Lappen zeichnen ihr Leben" mit 63 Original-Ritzzeichnungen samischer Künstler; veranlaßt von Gustav Hagemann.


SMB-digital steht unter einer
Creative Commons Namensnennung-Nicht-kommerziell-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Deutschland Lizenz.
Über diese Lizenz hinausgehende Erlaubnisse können Sie bei der bpk-Bildagentur
unter www.bpk-bildagentur.de erhalten.