SMB-digital

Online collections database

Va. Aufbruch zum Lyngenmarkt Vb. Der große Lyngenmarkt in Skibotn
  • Va. Aufbruch zum Lyngenmarkt Vb. Der große Lyngenmarkt in Skibotn
  • Ritzzeichnung; Kupferstich
  • Gustav Hagemann (17.2.1891 - 24.5.1982), Auftraggeber
    Verlag L. Schwann, Druckerei
  • 1931 und 1953
  • Herstellungsort: Norwegen, Schweden
    Sápmi (Nordeuropa) (Region)
    Samen (Sámi, "Lappen") (Ethnie)
  • Kupferstich auf Büttenpapier
  • Höhe x Breite: 66 x 45 cm
  • Ident.Nr. II C 2687 b/5
  • Sammlung: Museum Europäischer Kulturen
  • © Foto: Museum Europäischer Kulturen der Staatlichen Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz
Description
Aufbruch zum Lyngenmarkt. In Kupfer geritzt von Jon Valkeapää, Könkämä. Entstehungsjahr 1953.
In der Ritzzeichnung sieht man drei Raiden mit voll beladenen Pulkas. Die beiden unteren sind schon voller Fahrt, während das Leittier der dritten Raide noch mit der Leitleine an einer birke festbebunden ist. Ein drittes Fahrrentier wird von rechts von einem Sámi auf Skiern herangeführt. An der Kleidung erkennt man die Karesuando-Sámi. Im oberen Teil stehen zwei Zeltkoten mit dazugehörigen Gerüsten zwischen Birkenstämmen. Darüber reihen sich die Sterne und der Mond und schließen das linear aufgefasste Bild ab.

Der große Lyngenmarkt in Skibotn. In Kupfer geritzt von Nils Valkeapää, Könkämä. Entstehungsjahr 1931.
Das Bild zeigt das vielseitige Getriebe der Begegnung am Marktort. In der rechten Bildhälfte lange Raiden mit Tauschwaren nach der Fahrt über die weiten Fjelds ankommen. Norwegische Handelsschiffe haben am Marktort mit ihren Waren angelegt. Eine Raide (im Bild unten links) macht soeben vor den Hütten halt; ihr Führer wird von einem Fjord-Sámi mit einem Wilkommenstrunk begrüßt. eine andere Raide ist bereits abgeladen; ihre Rentiere weiden schon im Wald (oben rechts im Bild). An den Rauchfahnen der Kamine (oben und unten im Bild) ist zu erkennen, dass die Berg-Sámi für die Zeit der Markttage als Gäste erwartet werden. Oberhalb des Flusses ist der Tauschmarkt im vollen Gange. Nahe der Mündung des Flusses sitzt ein Sámi neben seinem Pulk und packt Schneehühner, ein Rentierfell und andere Gegenstände aus. Unmittelbar darüber öffnet ein Berg-Sámi seinen Deckelschlitten. Von rechts kommen einzelne Sámi, die ihre Waren zum Marktplatz tragen. Oberhalb der Marktszene balgen sich zwei Sámi, die nach Abschluss der Geschäfte zu viel Getrunken haben. Die Mütze des einen und die Branntweinflasche liegen bereits im Schnee. Etwas weiter unterhalb kriecht ein Sámi, der bereits ebenfalls seine Mütze verloren hat, vor einen Handelsmann.

Die Zeichnung stammt aus der Künstlermappe "Lappen zeichnen ihr Leben" mit 63 Original-Ritzzeichnungen samischer Künstler; veranlaßt von Gustav Hagemann.


SMB-digital is licensed under a Creative Commons Attribution-NonCommercial-ShareAlike 3.0 Germany License.
Permissions beyond the scope of this license may be available at www.bpk-bildagentur.de.