SMB-digital

Online collections database

XIII. Von der Taufe bis zum Tode
  • XIII. Von der Taufe bis zum Tode
  • Ritzzeichnung; Kupferstich
  • Gustav Hagemann (17.2.1891 - 24.5.1982), Auftraggeber
    Verlag L. Schwann, Druckerei
  • 1930
  • Herstellungsort: Norwegen, Schweden
    Sápmi (Nordeuropa) (Region)
    Samen (Sámi, "Lappen") (Ethnie)
  • Kupferstich auf Büttenpapier
  • Höhe x Breite: 66 x 45 cm
  • Ident.Nr. II C 2687 b/13
  • Sammlung: Museum Europäischer Kulturen
  • © Foto: Museum Europäischer Kulturen der Staatlichen Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz
Description
Von der Taufe bis zum Tode. In Kupfer geritzt von Anders N. Valkeapää, Könkämä. Entstehungsjahr 1930.
Die Schilderung auf der Ritzzeichnung beginnt mit der Taufe (unten links). Dann sind alle weiteren Lebensabschitte bis zur Familiengrüngung in einer Spirale nach rechts abzulesen:
das Kind an der Sommerkote und der erste Ausritt auf dem Rentier, geleitet von der Mutter;
das Kind bei der Winterkote mit den Pulkas und die erste Ausfahrt mit der Mutter;
das Kind mit anderen Altersgenossen auf dem Weg zur Nomadenschule im Zelt, in der Eingangsöffnung die Lehrerin;
der junge Bursche mit Hund und wurfbereiten Lasso als Wächter inmitten der Herde;
die Verlobung;
das Hochzeitsmahl und - in der Mitte der Spirale - das Familienleben im Zelt und damit der Beginn des festgefügten Manneslebens.
Abseits der Spirale: Tod und Begräbnis.

Die Zeichnung stammt aus der Künstlermappe "Lappen zeichnen ihr Leben" mit 63 Original-Ritzzeichnungen samischer Künstler; veranlaßt von Gustav Hagemann.


SMB-digital is licensed under a Creative Commons Attribution-NonCommercial-ShareAlike 3.0 Germany License.
Permissions beyond the scope of this license may be available at www.bpk-bildagentur.de.