SMB-digital

Online-Datenbank der Sammlungen

Bildnis des Castulus Fugger vom Reh
  • Bildnis des Castulus Fugger vom Reh
  • Medaillon mit Rahmen
  • 1528
    Datierung engl.: 1528
    Abweichende Datierung: 1528
  • Entstehungsort stilistisch: Nürnberg
  • Speckstein im Holzrahmen
  • 7,5 cm ,Tiefe: 1,4 cm
  • Ident.Nr. 8172
  • 1918 Schenkung James Simon
  • Sammlung: Skulpturensammlung und Museum für Byzantinische Kunst | Skulpturensammlung
  • © Foto: Skulpturensammlung und Museum für Byzantinische Kunst der Staatlichen Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz
  • Fotograf/in: Antje Voigt
Beschreibung
Multimedia
Dieses kleine, vorzüglich geschnitzte Steinmedaillon diente als Modell für eine Medaille. Das Modell zeigt ein Profil, das Castulus Fugger vom Reh (1497–1539), dem Spross eines Zweiges der reichen Fugger-Familie in Augsburg, ähnelt. Die Idee, eine Person derart zu porträtieren, wurde nicht in der europäischen Renaissance entwickelt: Die Tradition, Herrscher und wichtige Personen auf Münzen und Medaillen darzustellen, stammt aus dem antiken Griechenland. Dort schmückten verschiedene Stadtstaaten ihre Währung mit Abbildern von Herrschern, Göttern und Helden – von der Seite, also im Profil, dargestellt. Spätere Künstler in Rom und dann in ganz Europa übernahmen diese Art, ihre Währung zu verzieren. Sie erweiterten die Grenzen des Mediums und bezogen auch Nicht-Herrscher, Ereignisse und Allegorien ein (Jonathan Fine, 2017)


SMB-digital steht unter einer
Creative Commons Namensnennung-Nicht-kommerziell-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Deutschland Lizenz.
Über diese Lizenz hinausgehende Erlaubnisse können Sie bei der bpk-Bildagentur
unter www.bpk-bildagentur.de erhalten.