SMB-digital

Online collections database

Bildnis der Konradine Hufeland, geb. Wiedemann
  • Bildnis der Konradine Hufeland, geb. Wiedemann
  • Bild
  • Johann Friedrich August Tischbein (1750 - 1812), Maler
  • 1798
  • Öl auf Leinwand
  • 72 x 57,5 cm
  • Ident.Nr. NG 1/50
  • 1950 Ankauf von Hertha Schöne, Berlin-Zehlendorf
  • Sammlung: Nationalgalerie | Alte Nationalgalerie
  • © Foto: Nationalgalerie der Staatlichen Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz
  • Fotograf/in: Andres Kilger
Description
Provenienz
Konradine Hufeland (1776–1823), Tochter des Braunschweiger Kaufmanns Konrad Eberhard Wiedemann, heiratete mit 17 Jahren den Justizrat, Ökonomen und Universitätsprofessor Gottlieb Hufeland (1760–1817). Bis 1803 lebte das Paar in Jena. Ihr Haus war ein beliebter Treffpunkt von Gelehrten und Künstlern, unter anderem waren Goethe, Schiller, August Wilhelm und Caroline Schlegel dort häufig zu Gast. Friedrich Tischbein stellte in seinem 1798 gemalten Bildnis die 22jährige Konradine Hufeland im hellgelben Kleid und mit lachsrotem goldbestickten Seidenschal dar. Braune Locken rahmen ihr Gesicht. Den Erinnerungen von Tischbeins Tochter Caroline zufolge war die »Justizrätin eine sehr elegante, lebenslustige Frau« (zit. nach: A. Stoll, Der Maler Joh. Friedrich August Tischbein und seine Familie, Stuttgart 1923, S. 111). Überzeugend gab Tischbein den individuellen Ausdruck ihrer Persönlichkeit und die verschiedenen Stofflichkeiten der Kleidung wieder. Im gleichen Jahr malte er als Pendant das Bildnis des Ehegatten (Privatbesitz). | Birgit Verwiebe


SIGNATUREN UND INSCHRIFTEN
Bez. links unten: Tischbein p. 1798

LITERATUR
– GG Berlin 1996: Gemäldegalerie Berlin. Gesamtverzeichnis, bearb. v. Henning Bock, Irene Geismeier und Reinhold Grosshans, Berlin 1996, S. 120, 217, Kat.-Nr. 562 mit Abb.
– Stoll 1923: Adolf Stoll, Der Maler Johann Friedrich August Tischbein und seine Familie. Ein Lebensbild nach den Aufzeichnungen seiner Tochter Caroline, Stuttgart, Strecker & Schröder, 1923, S. 104, 111
– Wesenberg/Verwiebe/Freyberger 2017: Malkunst im 19. Jahrhundert. Die Sammlung der Nationalgalerie, hrsg. v. Angelika Wesenberg, Birgit Verwiebe und Regina Freyberger, Petersberg, Imhof, 2017, S. 844 mit Abb.


SMB-digital is licensed under a Creative Commons Attribution-NonCommercial-ShareAlike 3.0 Germany License.
Permissions beyond the scope of this license may be available at www.bpk-bildagentur.de.