SMB-digital

Online collections database

Landschaft mit Pilger (Kopie nach Karl Friedrich Schinkel)
  • Landschaft mit Pilger (Kopie nach Karl Friedrich Schinkel)
  • Bild
  • Unbekannter Künstler, Kopist
    Karl Friedrich Schinkel (1781 - 1841), Maler des Originals
  • Nach 1813
  • Öl auf Leinwand
  • 79 x 105 cm
  • Ident.Nr. NG 11/15
  • 2015 Ankauf beim Auktionshaus Ketterer, München
  • Sammlung: Nationalgalerie | Alte Nationalgalerie
  • © Foto: Nationalgalerie der Staatlichen Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz
  • Fotograf/in: Andres Kilger
Description
Provenienz
Karl Friedrich Schinkels nach 1813 entstandenes Gemälde »Landschaft mit Pilger« – ein damals vielbeachtetes, als »wahrhaft genial« geltendes Werk (Zeitung für die elegante Welt, 1814, Sp. 1860) – ist seit 1862 verschollen (vgl. A. von Wolzogen, Aus Schinkel’s Nachlaß, Bd. 2, Berlin 1862, S. 339, Nr. 21). Zu Lebzeiten des Künstlers wurde es mehrfach kopiert. Eine wegen ihrer bemerkenswerten malerischen Qualität lange Zeit als ein Schinkel-Original geltende Kopie eines unbekannten Künstlers der Schinkel-Zeit konnte die Nationalgalerie 2015 erwerben. Eine weitere Kopie gab der Sammler Joachim Heinrich Wilhelm Wagener 1823 bei Schinkels Künstlerkollegen Wilhelm Ahlborn in Auftrag. Sie gelangte mit Wageners Schenkung 1861 in die Nationalgalerie (Kriegsverlust, heute Puschkin-Museum Moskau). Die Ahlborn-Kopie wurde in der Schausammlung gezeigt, zuletzt ab 1931 in dem im Prinzessinnenpalais von der Nationalgalerie eingerichteten Schinkel-Museum. Dort war das Bild als Gegenstück zu Schinkels Gemälde »Gotischer Dom am Wasser« (1813, Nationalgalerie, Inv.-Nr. A III 842) zu sehen. Paul Ortwin Rave schrieb dazu: »Das Gegenstück ist die stille Ruhe einer weiten Waldlandschaft: ein Schloß mit hoher Kuppel (wie Schinkel sie später für Potsdam geplant hat), mit Gärten und Wasser-Künsten erbringt die Vermenschlichung der Natur […]. Der einsam rastende Pilgersmann genießt (wie auf den Bildern von Caspar David Friedrich) den abendlichen Frieden« (P. O. Rave, Das Schinkel-Museum und die Kunst-Sammlungen Beuths, Berlin 1931, S. 41). Bereits 1814, als Schinkel seine beiden formatgleichen Bilder erstmals auf der Berliner Akademieausstellung zeigte, waren sie als Pendants präsentiert worden. | Birgit Verwiebe


SIGNATUREN UND INSCHRIFTEN
nicht bezeichnet

AUSSTELLUNGEN
– Deutsche Kunst im Zeitalter Goethes, Berlin, Galerie Paul Cassirer unter Mitwirkung der Ludwigs-Galerie München, 13.3.-10.4.1932
– Karl Friedrich Schinkel. Architektur, Malerei, Kunstgewerbe, Berlin (West), Staatliche Schlösser und Gärten und Staatliche Museen, Nationalgalerie, in der Orangerie des Schlosses Charlottenburg, 13.3.-13.9.1981

LITERATUR
– Aukt.-Kat. München 2015: 427. Auktion, Alte Meister & Kunst des 19. Jahrhunderts, Aukt.-Kat. Ketterer Kunst, München, 20.11.2015, S. 86-87, Los 131 mit Farbtaf.
– Ausst.-Kat. Berlin 1932: Deutsche Kunst im Zeitalter Goethes, Ausst.-Kat. Paul Cassirer, Berlin, 13.3.-10.4.1932, Kat.-Nr. 211
– Ausst.-Kat. Berlin 1981: Karl Friedrich Schinkel. Architektur; Malerei; Kunstgewerbe, hrsg. v. Helmut Börsch-Supan und Lucius Grisebach, Ausst.-Kat. Staatliche Schlösser und Gärten, Potsdam, und Staatliche Museen zu Berlin, Nationalgalerie, 13.3.-13.9.1981, Kat.-Nr. 174, Abb. S. 244
– Ausst.-Kat. Berlin 2008: Karl Friedrich Schinkel und Clemens Brentano. Wettstreit der Künstlerfreunde, hrsg. v. Birgit Verwiebe, Ausst.-Kat. Alten Nationalgalerie, Berlin 9.10.2008-11.1.2009, vgl. S. 14, Abb. 6
– Börsch-Supan 2007: Helmut Börsch-Supan, Bild-Erfindungen, Berlin, Deutscher Kunstverlag, 2007, S. 358 ff.
– Riehn 1940: Ernst Riehn, Carl Friedrich Schinkel als Landschaftsmaler, Göttingen 1940, S. 248, Anm. 176.
– Verwiebe 2016: Birgit Verwiebe, Kopie nach Karl Friedrich Schinkels "Landschaft mit Pilger". Eine Neuerwerbung der Nationalgalerie, in: Museumsjournal, 2016, H. 3, S. 38-41, S. 38 mit Abb.
– Wesenberg/Verwiebe/Freyberger 2017: Malkunst im 19. Jahrhundert. Die Sammlung der Nationalgalerie, hrsg. v. Angelika Wesenberg, Birgit Verwiebe und Regina Freyberger, Petersberg, Imhof, 2017, S. 740 mit Abb.
– Wolzogen 1862-64: Alfred von Wolzogen (Hrsg.), Aus Schinkel's Nachlaß. Reisetagebücher, Briefe und Aphorismen, Katalog des künstlerischen Nachlasses, 4 Bde. (Nachdruck der Ausgabe Berlin 1862-64, Mittenwald, Mäander, 1981), vgl. Bd. 2, 1862, S. 339, Kat.-Nr. 21


SMB-digital is licensed under a Creative Commons Attribution-NonCommercial-ShareAlike 3.0 Germany License.
Permissions beyond the scope of this license may be available at www.bpk-bildagentur.de.