SMB-digital

Online-Datenbank der Sammlungen

Ziehender gebeugter Mann
  • Ziehender gebeugter Mann
  • Bild
  • Tihamér Margitay (27.11.1859 - 23.2.1922), Maler
  • um 1879/1880
  • Öl auf Leinwand
  • 42 x 52 cm
  • Ident.Nr. A III 885
  • 1978 durch das Institut für Marxismus-Leninismus beim Zentralkomitee der SED aus dem Nachlaß des Diplomaten und SED-Politikers Sepp Schwab an die Nationalgalerie überwiesen
  • Sammlung: Nationalgalerie | Alte Nationalgalerie
  • © Foto: Nationalgalerie der Staatlichen Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz
  • Fotograf/in: Andres Kilger
Beschreibung
Provenienz
Der ungarische Maler Tihamér Margitay dürfte diese eindrückliche Figurenstudie noch während seines Studiums an der Münchner Akademie unter Gyula Benczúr geschaffen haben. In nahezu ›caravaggeskem‹ Licht und dem tonigen Kolorit der Münchner Schule ist ein älterer gebeugter Mann gegeben, der mit seinen geballten, nach hinten geführten Händen an einem unsichtbaren Seil etwas Schweres zu ziehen scheint. Nur der nackte Rücken mit den vor Anstrengung angespannten Schulter- und Armmuskeln ist genauer ausgeführt, alles andere, insbesondere das Gesicht, sind in raschen Pinselstrichen nur schemenhaft angedeutet. Bereits Mitte der 1880er Jahre dann wandte sich Margitay von der Genre- und Historienmalerei, die ihm keine Erfolge brachte, ab und verlegte sich auf meist humoristische Alltagsschilderungen der feinen Gesellschaft, eine Salonmalerei, die sich nach großen Publikumserfolgen bald selbst überlebte. | Regina Freyberger


SIGNATUREN UND INSCHRIFTEN
Bez. unten rechts: Margitay

LITERATUR
– Wesenberg/Verwiebe/Freyberger 2017: Malkunst im 19. Jahrhundert. Die Sammlung der Nationalgalerie, hrsg. v. Angelika Wesenberg, Birgit Verwiebe und Regina Freyberger, Petersberg, Imhof, 2017, S. 566 mit Abb.


SMB-digital steht unter einer
Creative Commons Namensnennung-Nicht-kommerziell-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Deutschland Lizenz.
Über diese Lizenz hinausgehende Erlaubnisse können Sie bei der bpk-Bildagentur
unter www.bpk-bildagentur.de erhalten.