SMB-digital

Online collections database

Audienzszene
  • Audienzszene
  • Glyptik (Rollsiegel)
  • 19. Jahrhundert vor Christus
    Periode: Altbabylonisch
  • Stein-Jaspis
  • Höhe: 2,7 cm
    Durchmesser: 1,7 cm
  • Ident.Nr. VA 02720
  • Sammlung: Vorderasiatisches Museum
  • © Foto: Vorderasiatisches Museum der Staatlichen Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz
  • Fotograf/in: _Olaf M. Teßmer
Description
Die Abrollung des leicht konkaven, sehr sorgfältig gefertigten Rollsiegels lässt rechts den thronenden Herrscher erkennen. Er trägt einen langen Bart, eine halbrunde Kappe mit breitem Rand sowie ein langes Mantelgewand mit gefransten Säumen. In seiner erhobenen Rechten hält er ein kleines Objekt, möglicherweise ein Gefäß. Vor ihm steht ein Beter in einem langen, über die Schulter drapierten Umhang. Hinter dem Beter steht eine fürbittende Göttin mit mehrfacher Hörnerkrone, die beide Hände in Kopfhöhe erhebt. Eine Sonnenscheibe in einer Mondsichel befindet sich im oberen Bildbereich zwischen dem König und dem Beter.
Die achtzeilige Legende des Siegels, die in zwei übereinanderliegenden quadratischen Legendenfeldern platziert ist, nennt einen Schreiber als Siegelbesitzer. Zusätzlich dazu nennt die Inschrift auch den Vatersnamen des Schreibers und den zum Zeitpunkt herrschenden König - Bursin von Isin (1895−1874) - , in dessen Dienst er sich stellt.


SMB-digital is licensed under a Creative Commons Attribution-NonCommercial-ShareAlike 3.0 Germany License.
Permissions beyond the scope of this license may be available at www.bpk-bildagentur.de.