SMB-digital

Online collections database

Adorationsszene
  • Adorationsszene
  • Glyptik (Rollsiegel)
  • 1850-1595 vor Christus
    Periode: Altbabylonisch
  • Stein-Hämatit
  • Höhe: 1,8 cm
    Durchmesser: 0,8 cm
  • Ident.Nr. VA 04274
  • Sammlung: Vorderasiatisches Museum
  • © Foto: Vorderasiatisches Museum der Staatlichen Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz
  • Fotograf/in: _Olaf M. Teßmer
Description
Die Abrollung des gut erhaltenen Rollsiegels zeigt die Anbetung einer Göttin, die ein langes geschlitztes Gewand trägt und ihr nach vorn gestelltes Bein aufstützt. In ihrer rechten erhobenen Hand hält sie ein Objekt, das einer Blume oder einem Zweig ähnelt, in der linken herabhängenden Hand ein langes Sichelschwert. Vor ihr und ihr zugewandt steht ein Beter in einem langen Gewand, der ein Opfertier - vermutlich ein Lamm - trägt. Er trägt eine einfache halbrunde Kappe mit breitem, unterem Abschluss auf dem Kopf. Zwischen Beter und Göttin ist im oberen Bildbereich eine Mondsichel dargestellt. Hinter der Göttin steht eine weitere Gestalt mit knielangem Gewand, die einen gebogenen Gegenstand (Pflanzenzweig, Krummstab?) in der erhobenen Hand hält. Hinter dem Beter steht als vierte Gestalt eine fürbittende Göttin in einem langen, mehrfach gestuften Gewand. Sie erhebt beide Hände vor ihrem Gesicht und trägt eine mehrfache Hörnerkrone auf dem Kopf. Vor ihr sind zwei Füllelemente eingebracht, die in ihrer Deutung noch nicht abschließend verstanden sind: zuoberst ein sog. "Kamm", darunter die sog. "Waage". [Anja Fügert]


SMB-digital is licensed under a Creative Commons Attribution-NonCommercial-ShareAlike 3.0 Germany License.
Permissions beyond the scope of this license may be available at www.bpk-bildagentur.de.