SMB-digital

Online collections database

Adorationsszene
  • Adorationsszene
  • Glyptik (Rollsiegel)
  • 1850‒1595 vor Christus
    Periode: Altbabylonisch
  • Stein-Hämatit
  • Höhe: 1,7 cm
    Durchmesser: 0,8 cm
  • Ident.Nr. VA 00821
  • Sammlung: Vorderasiatisches Museum
  • © Foto: Vorderasiatisches Museum der Staatlichen Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz
  • Fotograf/in: _Olaf M. Teßmer
Description
Die Abrollung des recht stark abgenutzten und an seinem unteren Rand leicht beschädigten Rollsiegels zeigt nebeneinander (von links nach rechts) die Figur der sog. nackten Göttin, den sog. Gottkönig als Krieger sowie einen ihm zugewandten Beter. Die nackte Göttin, die sich sehr häufig auf altbabylonischen Zeit findet, ist dem Typus entsprechend frontal und mit in Brusthöhe angewinkelten Armen und langen offenen nach beiden Seiten gelockten Haaren dargestellt. Der Gottkönig als Krieger trägt ein knielanges, gegürtetes Gewand und der ihm gegenüberstehende Beter ein langes gegürtetes Gewand. Zwischen Beter und Gottkönig ist im oberen Bildbereich eine Sternenscheibe zu erkennen, die in einer Mondsichel liegt; im unteren Bildbereich ist ein hockender Affe zu erkennen. Zwischen nackter Göttin und Gottkönig sind (von oben nach unten) ein Igel, eine Fliege und ein Fisch zu erkennen. Neben der Figurengruppe ist ein liegender Vierfüßer dargestellt, der auf dem Rücken zwei aufrecht stehende Krummstäbe trägt. [Anja Fügert]


SMB-digital is licensed under a Creative Commons Attribution-NonCommercial-ShareAlike 3.0 Germany License.
Permissions beyond the scope of this license may be available at www.bpk-bildagentur.de.