SMB-digital

Online-Datenbank der Sammlungen

Adorationsszene (?)
  • Adorationsszene (?)
  • Glyptik (Rollsiegel)
  • 1850‒1595 vor Christus
    Periode: Altbabylonisch
  • Stein-Hämatit
  • Höhe: 1,7 cm
    Durchmesser: 0,7 cm
  • Ident.Nr. VA 00819
  • Sammlung: Vorderasiatisches Museum
  • © Foto: Vorderasiatisches Museum der Staatlichen Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz
  • Fotograf/in: _Olaf M. Teßmer
Beschreibung
Die Abrollung des gut erhaltenen Rollsiegels zeigt drei stehende Figuren. Ganz links ist eine frontal dargestellte, unbekleidete Frauenfigur zu erkennen, die die Hände vor dem Oberkörper zusammenführt. Diese Figur, die in der altbabylonischen Glyptik sehr häufig dargestellt wird, bezeichnet man zumeist als sog. nackte Göttin. Rechts neben der Göttin und in Schrittstellung nach rechts gewandt steht eine männliche Gestalt in einem knielangen Gewand. Bei dieser Figur handelt es sich aufgrund ihres knielangen Gewandes und der Haltung der Arme wohl um den sog. Gottkönig als Krieger; ebenfalls eine Figur, die häufig auf altbabylonischen Siegeln zu finden ist. Rechts neben dem Kopf des Gottkönigs ist eine Mondsichel dargestellt. Die dargestellte dritte Figur, die dem Gottkönig als Krieger gegenübersteht und sich im zuwendet, trägt ein langes, gestreiftes und mit einem Gürtel zusammengehaltenes Gewand. Den linken Arm hält sie angewinkelt am Körper, den rechten streckt sie - einen nicht genau erkennbaren Gegenstand haltend - leicht vor. Es könnte sich bei dieser Figur um die betende Gestalt handeln, auch wenn die Haltung der Arme nicht dem üblichen Gebetsgestus entspricht.
Die drei Figuren sind auf einer einfachen Standlinie positioniert. [Anja Fügert]


SMB-digital steht unter einer
Creative Commons Namensnennung-Nicht-kommerziell-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Deutschland Lizenz.
Über diese Lizenz hinausgehende Erlaubnisse können Sie bei der bpk-Bildagentur
unter www.bpk-bildagentur.de erhalten.