SMB-digital

Online collections database

Adorationsszene
  • Adorationsszene
  • Glyptik (Rollsiegel)
  • 1850−1595 vor Christus
    Periode: Altbabylonisch
  • Stein
  • Höhe: 1,5 cm
    Durchmesser: 0,85 cm
  • Ident.Nr. VA 00726
  • Sammlung: Vorderasiatisches Museum
  • © Foto: Vorderasiatisches Museum der Staatlichen Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz
  • Fotograf/in: _Olaf M. Teßmer
Description
Das Rollsiegel ist nicht in ganzer Höhe erhalten geblieben, denn es fehlt etwa das obere Drittel der ursprünglichen Darstellung. Es wurde jedoch offenbar in diesem Zustand weiter genutzt, denn die Kanten des oberen Siegelabschlusses sind durch die Nutzung abgerundet. Die Abrollung des Siegels zeigt vier stehende Figuren, deren Köpfe nicht erhalten sind. Rechts steht eine nach links gewandte Figur, die aufgrund ihrer Haltung mit vorgestelltem (auf ihr Attributtier?) gestütztem Bein als Gottheit benannt werden kann. Sie trägt ein langes geschlitztes Gewand. Vor ihr ist ein Symbol zu erkennen, das üblicherweise als Kamm angesprochen wird. Der Gottheit gegenüber steht eine betende Figur, die ebenfalls ein langes geschlitztes Gewand mit Fransensaum trägt. Hinter ihr ist in senkrechter Position das Symbol der Waage eingeschnitten. Dahinter folgt eine weitere, ebenfalls nach rechts der Gottheit zugewandte Figur, die nur mit einem kurzen Gewand bekleidet und in Schrittstellung wiedergegeben ist. Links steht eine frontal dargestellte Figur, von der nur der Unterkörper erhalten geblieben ist. Bei dieser Figur handelt es sich eindeutig um die sog. Nackte Göttin, eine unbekleidete Frauenfigur. [Anja Fügert]


SMB-digital is licensed under a Creative Commons Attribution-NonCommercial-ShareAlike 3.0 Germany License.
Permissions beyond the scope of this license may be available at www.bpk-bildagentur.de.