SMB-digital

Online collections database

zeze/sese
  • zeze/sese
  • Stabzither
  • Hermann Rolle, Sammler
  • Ostafrika (Region)
  • Hals/Spiess: Holz; Steg: Federkiel, Holz (Außenzapfen); Saiten: Pflanzenfaser (gedreht); Dekor: Schnitzornamente (meist schuppenartig) über die Gesamtfläche der Stabseiten
  • Länge: 56,5 cm (Stab)
  • Ident.Nr. III E 15344
  • Sammlung: Ethnologisches Museum | Afrika
  • © Foto: Ethnologisches Museum der Staatlichen Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz
  • Fotograf/in: Susanna Schulz
Description
Ein in der Vertikalen gegabeltes Stabende mit zwei zangenförmig nach innen gekrümmten Spitzen. Die zweite der beiden Saiten [ist] aus gedrehtem Bastmaterial entlang einer Seitenfläche des Stabes ausgespannt. Die gesamte Resonatorkonstruktion fehlt. An beiden Schmalseiten der Sattel [sind] Gebrauchsspuren durch Saitenausspannungen. Vor und zwischen den drei Griffstellen [eine] beidseitig zugespitzte Ausweitungen der Stabfläche. Eine schuppenförmige Kerbschnittmusterung [befindet sich] auf der gesamten Fläche der Stabseiten.
„Auch d. Kürbis verziert.“
aus Ulrich Wegner: Afrikanische Saiteninstrumente, Staatliche Museen Berlin – SPK, 1984 (Anhang Objektkatalog)


SMB-digital is licensed under a Creative Commons Attribution-NonCommercial-ShareAlike 3.0 Germany License.
Permissions beyond the scope of this license may be available at www.bpk-bildagentur.de.