SMB-digital

Online collections database

Zoomorpher Anhänger in Form eines Doppelfisches
  • Zoomorpher Anhänger in Form eines Doppelfisches
  • Schmuck / Trachtelement (Anhänger)
  • 3500‒2900 vor Christus
    Periode: Späte Uruk-Zeit / Dschemdet Nasr-Zeit
  • Fundort: Uruk (Vorderasien)
    Fundort modern: Warka
  • Stein
  • Höhe: 2,2 cm
    Breite: 3,4 cm
    Dicke: 0,6 cm
  • Ident.Nr. VA 11032
  • Sammlung: Vorderasiatisches Museum
  • © Foto: Vorderasiatisches Museum der Staatlichen Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz
  • Fotograf/in: _Olaf M. Teßmer
Description
Der aus einem weißen, kreidigen Stein gefertigte Anhänger besitzt die Gestalt von zwei gespiegelten, nahezu identischen Fischen. Die Spiegelachse stellt ihre flache Bauchseite dar, sodass sich Kopf, Brust-, Bauch- und Afterflosse direkt gegenüberstehen und berühren. Aus der Symmetrie der beiden Fische ergibt sich die Form eines Ovals. Die Mäuler sind jeweils etwas geöffnet. Die leicht beschädigten Enden der Schwanzflossen laufen in einem Bogen aufeinander zu und bildeten eine Öse. Zudem war das Schmuckstück an der Berührungsstelle der beiden Fische von den Mäulern bis zu den Schwanzflossen durchbohrt und konnte somit sowohl horizontal als auch durch die Öse aufgefädelt werden. Die Oberfläche ist fein ausgearbeitet. Die Schuppen wurden in Form eines Rautenmusters in den Stein geschnitten und überspannen beide Fischkörper. Die Köpfe und Schwänze der beiden Fische sind durch eingekerbte Bänder abgesetzt. Die kreisrunden Augen mit Pupillen sind tief eingearbeitet, sodass sie dunkle Schatten werfen und intensiver erscheinen.


SMB-digital is licensed under a Creative Commons Attribution-NonCommercial-ShareAlike 3.0 Germany License.
Permissions beyond the scope of this license may be available at www.bpk-bildagentur.de.