SMB-digital

Online-Datenbank der Sammlungen

Halbmondförmiges Pektorale
  • Halbmondförmiges Pektorale
  • Schmuck / Trachtelement (Anhänger)
  • 8./7. Jahrhundert v. Chr.
  • Fundort: Rusahinili (Vorderasien)
    Fundort modern: Toprakkale
  • Metall-Silber
  • Höhe: 5,5 cm
    Breite: 6,7 cm
    Dicke: max. 0,1 cm
    Gewicht: 15,5 g
  • Ident.Nr. VA 04635 b
  • Sammlung: Vorderasiatisches Museum
  • © Foto: Vorderasiatisches Museum der Staatlichen Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz
  • Fotograf/in: _Olaf M. Teßmer
Beschreibung
Dieses halbmondförmig gestaltete Pektoral (Brustschmuck) mit zu Ösen gerollten Enden zeigt auf der Vorderseite eine kultische Anbetungs-Szene, welche von der Rückseite fein getrieben und von vorne ziseliert wurde. Die zentrale Szene zeigt eine Gottheit mit Hörnerkappe auf einem Thron mit einer Schale in der einen und einer Pflanze in der anderen Hand. Von rechts ist eine Figur in Anbetung dargestellt, welche ein kleines Schaf oder eine kleine Ziege als Opfertier darbietet. Links und rechts dieser Szene ist je ein stilisiert gestalteter Baum dargestellt.
Durch bildliche und figürliche Darstellungen ist klar, dass solche Pektoralien üblicherweise mit Hilfe eines Bandes um den Hals getragen wurden. [Christine Kainert]


SMB-digital steht unter einer
Creative Commons Namensnennung-Nicht-kommerziell-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Deutschland Lizenz.
Über diese Lizenz hinausgehende Erlaubnisse können Sie bei der bpk-Bildagentur
unter www.bpk-bildagentur.de erhalten.