SMB-digital

Online collections database

Frick-Teppich
  • Frick-Teppich
  • Fragment (Baum-Teppich)
  • Anfang 17. Jahrhundert
    Datierung engl.: early 17th century
  • Herkunft (Allgemein): Indien (Land)
  • Kette: Seide; Schuss: Seide; Knoten: Wolle, asymmetrisch, V 95-100, H 90-95 pro 10 cm
  • Ident.Nr. I. 8027 k
  • Sammlung: Museum für Islamische Kunst
  • © Foto: Museum für Islamische Kunst der Staatlichen Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz
  • Fotograf/in: Johannes Kramer
Description
Multimedia
Fragment eines sogenannten Baum-Teppichs, welches Teile eines vegetabilen Musters auf rotem Grund aufweist. Der sogenannte Baum-Teppich zeigte ursprünglich drei Baumreihen und Blütenstauden und gab dem Teppich dementsprechend seinen Namen. Der Teppich ist typisch für die Mogulzeit und ist deshalb auch als Mogul-Teppich bekannt. Er trägt zusätzlich den Namen seines ehemaligen Besitzers nämlich Frick-Teppich. Er stammt aus der Moschee des Schah Safi in Ardabil, wurde aber schon im 19. Jahrhundert in mehrere Fragmente gerissen und so weltweit verstreut, wobei wahrscheinlich mehr als die Hälfte dieses Teppichs verlorengegangen ist. Weitere Fragmente gehören zu dem Teppich (I. 7/58 a-c und 7/79 und 8027 a-k).


SMB-digital is licensed under a Creative Commons Attribution-NonCommercial-ShareAlike 3.0 Germany License.
Permissions beyond the scope of this license may be available at www.bpk-bildagentur.de.