SMB-digital

Online collections database

Siegelring mit altchristlichen Symbolen
  • Siegelring mit altchristlichen Symbolen
  • Schmuck
  • verbale Datierung: 3./4. Jahrhundert
  • Fundort: unbekannt
    Entstehungsort stilistisch: Weströmisches Reich
  • Gold und Karneol
  • Ident.Nr. 4932
  • 1904 aus dem Antiquarium (heutige Antikensammlung) überwiesen.
  • Sammlung: Skulpturensammlung und Museum für Byzantinische Kunst | Museum für Byzantinische Kunst
  • © Foto: Skulpturensammlung und Museum für Byzantinische Kunst der Staatlichen Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz
  • Fotograf/in: Ingrid Geske
Description
Den Siegelring dominiert ein T-förmiges Kreuz, auf dessen rechtem Kreuzarme eine Taube sitzt, die einen Zweig im Schnabel hält. Unterhalb des Kreuzarms ist spiegelbildlich das griechische Wort IXϴ|YC (Fisch) auf zwei Zeilen verteilt zu lesen. Unterhalb des linken Kreuzarmes wendet sich ein Lamm dem Kreuzstamm zu. Das untere Steindrittel nimmt eine maritime Szene ein, die beschädigt ist. Ihre Deutung reicht von einem Delphin in verschlungener Windung (Wulff 1909) bis hin zu Jona mit dem Ketos (Spier 2007).
Die einzelnen Bildelemente nehmen Bezug auf den christlichen Gedanken der Errettung vom Tode.
(Ehler 2017)


SMB-digital is licensed under a Creative Commons Attribution-NonCommercial-ShareAlike 3.0 Germany License.
Permissions beyond the scope of this license may be available at www.bpk-bildagentur.de.