SMB-digital

Online-Datenbank der Sammlungen

  • Fragment (Tier-Teppich)
  • 16. Jahrhundert
    Datierung engl.: 16th century
  • Herkunft (Allgemein): Iran (Land)
  • Kette: Baumwolle; Schuss: Wolle; Knoten: Wolle, asymmetrisch, V 64, H 60 pro 10 cm
  • Höhe: 42 cm
    Breite: 76 cm
  • Ident.Nr. I. 1 a
  • Sammlung: Museum für Islamische Kunst
  • © Foto: Museum für Islamische Kunst der Staatlichen Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz
  • Fotograf/in: Johannes Kramer
Beschreibung
Multimedia
Objektverknüpfungen
Fragmente, die vom sogenannten Tier-Teppich (I. 1) stammen. Der Tier-Teppich besteht nur noch aus einem Viertel der ursprünglichen Teppichgröße. Er zeigt ein rotgrundiges Medaillon, eine blaugrundige Kartusche und eine stilisierte Blüte. Das Medaillon umschließt Kraniche und chinesische Wolken, während die Kartusche und Blüte mit verschiedenen Arten von Blüten versehen sind. Eine Landschaft mit verschiedenen Arten von Tieren und Bäumen auf weißem Grund umgeben das Medaillon, die Kartusche und die Blüte. Drachen, Huftiere und Panther sowie Zypressen und Blüten sind zu erkennen. Die blaugrundige Bordüre ist mit einer Blütenranke versehen. Die Zwickel weisen eine rote Füllung auf.
Der Teppich war ursprünglich über 600 cm lang und 360 cm breit, wurde jedoch beim Bombenangriff 1945 auf Berlin zerstört. Die großformatigen Teppiche konnten nicht ausgelagert werden und wurden so aufgerollt in die Berliner Reichsmünze gebracht.
Der Teppich wurde 1891 von Wilhelm von Bode erworben und befand sich wohl früher in einer Synagoge in Venedig. Er gehört zu den ersten Teppichen des Museums für Islamische Kunst.


SMB-digital steht unter einer
Creative Commons Namensnennung-Nicht-kommerziell-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Deutschland Lizenz.
Über diese Lizenz hinausgehende Erlaubnisse können Sie bei der bpk-Bildagentur
unter www.bpk-bildagentur.de erhalten.