SMB-digital

Online-Datenbank der Sammlungen

Graf’scher-Drachen-Teppich
  • Graf’scher-Drachen-Teppich
  • Fragment (Drachen-Teppich)
  • 16. Jahrhundert
    Datierung engl.: 16th century
  • Herkunft (Allgemein): Kaukasus (Region)
    Herkunft (Allgemein): Armenien (Land)
    Herkunft (Allgemein): Aserbaidschan (Land)
  • Kette: Wolle; Schuss: Wolle; Knoten: Wolle, symmetrisch, V 40, H 38 pro 10 cm
  • Höhe: 270 cm
    Breite: 102 cm
  • Ident.Nr. I. 3 a
  • Sammlung: Museum für Islamische Kunst
  • © Foto: Museum für Islamische Kunst der Staatlichen Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz
  • Fotograf/in: Johannes Kramer
Beschreibung
Multimedia
Stark verbranntes Fragment des großformatigen Drachen-Teppichs I. 3, der nach seinem Vorbesitzer als Graf’scher Drachen-Teppich bekannt ist. Der blaue Grund wird durch alternierende rote und gelbe Lanzettblätter diagonal aufgeteilt, sodass sich überlagernde Rautensysteme entstehen. In die Rauten sind Bäume, Tiere und Tierkampfszenen eingestellt: erkennbar sind Zypressen, Gazellen, Leoparden und Löwen sowie weitere Raubkatzen, die Hirsche schlagen. Die schmale weißgrundige Bordüre ist mit einer fortlaufenden Blüten- und Blattranke besetzt.
Der Teppich, der aus einer Moschee in Damaskus stammen soll, hatte ursprünglich eine Länge von 6,78 m und eine Breite von 2,30 m. Zusammen mit 20 weiteren Teppichen des Museums verbrannte er 1945; erhalten ist außer dem kleineren Stück das große, stark restaurierte Fragment I. 3.


SMB-digital steht unter einer
Creative Commons Namensnennung-Nicht-kommerziell-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Deutschland Lizenz.
Über diese Lizenz hinausgehende Erlaubnisse können Sie bei der bpk-Bildagentur
unter www.bpk-bildagentur.de erhalten.