SMB-digital

Online collections database

Pilgerzeichen mit Vera Icon-Darstellung
  • Pilgerzeichen mit Vera Icon-Darstellung
  • Pilgerandenken
  • verbale Datierung: 13. Jahrhundert
  • Erwerbungsort: Rom
    Herkunft (Allgemein): Sankt Peter, Rom
  • Blei-Zinn (?)
  • 2,7 x 2,3 cm
  • Ident.Nr. 6759
  • 1914 durch Wilhelm Bode als anonyme Schenkung erworben.
  • Sammlung: Skulpturensammlung und Museum für Byzantinische Kunst | Museum für Byzantinische Kunst
  • © Foto: Skulpturensammlung und Museum für Byzantinische Kunst der Staatlichen Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz
Description
Multimedia
Der Rand des Pilgerzeichens ist ringsum abgebrochen. Ob lediglich ein Rahmen und Ösen zu ergänzen sind, ist daher ungewiss. Erhalten hat sich die Darstellung des Hauptes Christi, das auf einem Tuch erscheint (Vera Icon). Christus trägt lange Seitenlocken und Bart. Ein Kreuznimbus umfängt sein Haupt. Die Darstellung geht auf die in Sankt Peter in Rom verehrte Reliquie des Schweißtuches der Veronika zurück.
Drei weitere Pilgerzeichen der Sammlung weisen dieses Bildmotiv ebenfalls auf: MBK Inv. 1753, 1912 und 2161. Doch gelten alle vier Stücke seit 1945 als vermisst.


SMB-digital is licensed under a Creative Commons Attribution-NonCommercial-ShareAlike 3.0 Germany License.
Permissions beyond the scope of this license may be available at www.bpk-bildagentur.de.