SMB-digital

Online-Datenbank der Sammlungen

Abendmantel aus schwarzem Samt "Carnet de Bal"
  • Abendmantel aus schwarzem Samt "Carnet de Bal"
  • Mantel
  • Uli Richter (28. 12. 1926), Entwurf, Designer
  • Herbst/Winter 1973/74
  • Herkunft (Allgemein): Berlin
  • Material: Oberstoff: schwarzer Seidensamt, Seidensatin; Futter: Schwarzer kunstseidener Futtertaft; 12 satinbezogene Knöpfe
  • Länge: 150 cm
  • Ident.Nr. 2005,UR 88
  • Sammlung: Kunstgewerbemuseum
  • © Foto: Kunstgewerbemuseum der Staatlichen Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz
  • Fotograf/in: Karen Bartsch
Beschreibung
Der lange Abendmantel aus schwarzem Samt in schmeichelnder Prinzesslinie
hat schmale, eingesetzte Ärmel und einen kleinen Stehkragen. Er ist vorn dekorativ mit Satinknöpfen, mit Satin paspelierten Knopflöchern sowie einem langen Satinband, das zu einer Schleife gebunden wird, ausgestattet. In Hüfthühe hat er kleine aufgesetzte Taschen.
Dorothea Köhlich-Naville, die langjährige Geschäftspartnerin Uli Richters trug den Mantel zu einem rosa Abendkleid (2005,UR 172 a-c) in Versailles anlässlich eines Modetreffens mit dem Titel "Frankreich- USA". Das Treffen wurde ausgerichtet von der Pariser Familie Rothschild. CW/GK
Publiziert in: Uli Richter. Eine Berliner Modegeschichte, Kat. Nr. 58, S. 234. Berlin, 2007


SMB-digital steht unter einer
Creative Commons Namensnennung-Nicht-kommerziell-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Deutschland Lizenz.
Über diese Lizenz hinausgehende Erlaubnisse können Sie bei der bpk-Bildagentur
unter www.bpk-bildagentur.de erhalten.