SMB-digital

Online-Datenbank der Sammlungen

Heiliger Sebastian
  • Heiliger Sebastian
  • Reliquiar
  • um 1500
    Datierung engl.: ca. 1500
    Abweichende Datierung: um 1500
  • Entstehungsort stilistisch: Süddeutschland (Region)
  • Lindenholz
  • 47,6 x 24,5 x 16,4 cm (mit hist. Hängung Tiefe: 17,5 cm)
  • Ident.Nr. SI 20
  • Sammlung: Skulpturensammlung und Museum für Byzantinische Kunst | Skulpturensammlung
  • © Foto: Skulpturensammlung und Museum für Byzantinische Kunst der Staatlichen Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz
  • Fotograf/in: Antje Voigt
Beschreibung
Reliquien waren das Ergebnis eines unermesslich großen Opfers, und häufig zeigen Reliquiare die Heiligen und ihr Erleiden großer Qualen, um den Betrachtern ihre Kraft zu demonstrieren. Der heilige Sebastian zum Beispiel wurde ursprünglich als von Pfeilen durchbohrt dargestellt (die bei dieser Büste nicht mehr vorhanden sind). Die ganzfigurige Darstellung wurde in späterer Zeit zersägt und in ein Reliquiar umgewandelt, vielleicht im Laufe des 18. Jahrhunderts. Das Werk betont die Quelle der Heiligkeit Sebastians, sein Martyrium, das er durch die Pfeile der Bogenschützen des Diokletian erlitt. Es repräsentiert dieses Ereignis und erlaubt dem Betrachter so, die vermittelnde Kraft zu begreifen und für das Opfer des Heiligen dankbar zu sein. (Andrew Sears 2017)


SMB-digital steht unter einer
Creative Commons Namensnennung-Nicht-kommerziell-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Deutschland Lizenz.
Über diese Lizenz hinausgehende Erlaubnisse können Sie bei der bpk-Bildagentur
unter www.bpk-bildagentur.de erhalten.