SMB-digital

Online collections database

Schlusskreuzfibel
  • Schlusskreuzfibel
  • Fibel
  • Späte Völkerwanderungszeit, 2. Viertel 6. Jh. - Ende 6. Jh. n. Chr.
  • Fundort: Daumen (Tumiany), Woje. Warmińsko-Mazurskie, Polen
  • Bronze
  • Länge: 59 mm
    Breite: 34 mm
    Höhe: 12 mm
    Gewicht: 18 g
  • Ident.Nr. PM Pr 4161
  • Sammlung: Museum für Vor- und Frühgeschichte | Prussia-Sammlung
  • © Foto: Museum für Vor- und Frühgeschichte der Staatlichen Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz
  • Fotograf/in: C. Jahn
Description
Bronzene Schlusskreuzfibel (Rudnicki Gruppe IV, Variante A); Erhaltung: Bronzepatina, Nadel und ein Achsknopf fehlen; Fundkontext: Gräberfeld, Streufund ; Objektgeschichte: Inv.-Nr. V,9/10,6506 - reidentifiziert nach: Jakobson 2009, 60; Taf. 83,8; Anmerkung: Stufe E2; Literatur: F. Jakobson, Die Brandgräberfelder von Daumen und Kellaren im Kreise Allenstein, Ostpr. Daumen und Kellaren – Tumiany i Kelary. Schr. Arch. Landesmus. 9/1 (Neumünster 2009), 60 Taf. 83,8


SMB-digital is licensed under a Creative Commons Attribution-NonCommercial-ShareAlike 3.0 Germany License.
Permissions beyond the scope of this license may be available at www.bpk-bildagentur.de.