SMB-digital

Online-Datenbank der Sammlungen

Bügelfibel
  • Bügelfibel
  • Fibel
  • Späte Völkerwanderungszeit, Mitte 5. Jh. - 2. Viertel 6. Jh. n. Chr.
  • Fundort: Eisliethen (Romanovo, Ggd. v.), Kaliningradskaja oblast, Russland
  • Material: Bronze; Eisen
  • Länge: 51 mm
    Breite: 32 mm
    Gewicht: 8,7 g
  • Ident.Nr. PM Pr 11801
  • Sammlung: Museum für Vor- und Frühgeschichte | Prussia-Sammlung
  • © Foto: Museum für Vor- und Frühgeschichte der Staatlichen Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz
  • Fotograf/in: C. Jahn
Beschreibung
Bronzene Dreiknopf-Bügelfibeln mit rhombicher Fußplatte (Kühn Typ Breitenfurt Kat. Nr. 167); Erhaltung: Spirale, Sehne, Nadel und Teil dem Nadelhalter fehlen; auf der Hinterseite Spuren von Eisen, hochwahrscheinlich von der Spiralkonstruktion); Bronzepatina; Fundkontext: Gräberfeld I (1891), Grab 197; Objektgeschichte: kleines gelbes Fundetikett auf Objekt "I 2938" - Inventarnummer mit Bleistift auf der Pappe "Eisliethen [/] Gr. 197" vermerkt; s. auch z.B. Akten PM-A 278/1, 2; 10; F. Jakobson-Archiv.; Anmerkung: Stufe E1; Literatur: V. Hilberg, Masurische Bügelfibeln. Studien zu den Fernbeziehungen der völkerwanderungszeitlichen Brandgräberfelder von Daumen und Kellaren. Daumen und Kellaren – Tumiany i Kelary. Schr. Arch. Landesmus. 9/2 (Neumünster 2009), 392 Taf. 13,108b; A. Jentzsch 1896, Bericht über die Verwaltung des Ostpreußischen Provinzalmuseums in den Jahren 1893-1895, nebst Beiträgen zur Geologie und Urgeschichte Ost- und Westpreußens, SPOG, Bd. XXXVII, 121-122


SMB-digital steht unter einer
Creative Commons Namensnennung-Nicht-kommerziell-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Deutschland Lizenz.
Über diese Lizenz hinausgehende Erlaubnisse können Sie bei der bpk-Bildagentur
unter www.bpk-bildagentur.de erhalten.