SMB-digital

Online collections database

Gürtelbeschlag
  • Gürtelbeschlag
  • Gürtelbestandteil
  • Römische Kaiserzeit, spätes 1. Jh. - spätes 2. Jh. n. Chr.
  • Fundort: Fürstenwalde (Poddubnoe), Kaliningradskaja oblast, Russland
  • Material: Bronze
  • Länge: 37 mm
    Breite: 21 mm
    Gewicht: 10,55 g
  • Ident.Nr. PM Pr 11928
  • Sammlung: Museum für Vor- und Frühgeschichte | Prussia-Sammlung
  • © Foto: Museum für Vor- und Frühgeschichte der Staatlichen Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz
  • Fotograf/in: C. Jahn
Description
Rechteckiger Bronzebeschlag mit Durchbruchverzierung und bronzene Beschlagplatte; ursprünglich befestigt durch sechs Nieten mit großen Köpfe, davon nur fünf erhalten; Erhaltung: stark korrodiert; Fundkontext: Gräberfeld, Fundkontext unbekannt - nach K. Voigtmann ein Streufund (vor dem Jahr 1869 entdeckt - möglicherweise durch v. Wittich im 1868); Objektgeschichte: kleines gelbes Fundetikett auf Objekt "722"; auf eine Pappe montiert: "Fürstenwalde; Kr. Königsberg"; s. auch z.B. Akten PM-A 335/1, 3; H. Jankuhn-Archiv (Schleswig); K. Voigtmann-Kartei.; Anmerkung: Stufen B2 - B2/C1; Literatur: A. Hensche 1869, Der Gräberfund bei Fürtsenwalde, SPÖG X, 153 Taf. III,8; W. Gaerte 1929, Urgeschichte Ostpreußens, Königsberg, 173 Abb. 135a


SMB-digital is licensed under a Creative Commons Attribution-NonCommercial-ShareAlike 3.0 Germany License.
Permissions beyond the scope of this license may be available at www.bpk-bildagentur.de.