SMB-digital

Online-Datenbank der Sammlungen

Fibelbügel
  • Fibelbügel
  • Fibel
  • Späte Römische Kaiserzeit, spätes 2. Jh. - Ende 3. Jh. n. Chr.
  • Fundort: Grosseschenort (Jasieniec), Woje. Warmińsko-Mazurskie, Polen
  • Material: Bronze; Eisen
  • Länge: 54 mm
    Breite: 10 mm
    Höhe: 15 mm
    Gewicht: 5,6 g
  • Ident.Nr. PM Pr 12012
  • Sammlung: Museum für Vor- und Frühgeschichte | Prussia-Sammlung
  • © Foto: Museum für Vor- und Frühgeschichte der Staatlichen Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz
  • Fotograf/in: C. Jahn
Beschreibung
Bügel einer Armbrustfibel mit umgeschlagenem Fuß und kleiner Ringgarnitur (Almgren Typ 167); Erhaltung: Fuß und Nadelhalter fehlen; Reste der eisernen Spiralachse am Kopf; Fundkontext: Gräberfeld; Objektgeschichte: bis 2002 auf einer Pappe befestigt: "V, 301, 8407; Echenort, Kr. Angerburg"; s. auch z.B. PM-A 432/1; Anmerkung: Stufen C1 - C2; Literatur: Ch. Reich, A. Juga-Szymanska 2015, Rätselhafte Beschläge - Bestandteile prachtvoller Gürtel im südöstlichen Ostseeraum, Barbaricum 11 (Warszawa 2015), 559-560 Abb. 9


SMB-digital steht unter einer
Creative Commons Namensnennung-Nicht-kommerziell-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Deutschland Lizenz.
Über diese Lizenz hinausgehende Erlaubnisse können Sie bei der bpk-Bildagentur
unter www.bpk-bildagentur.de erhalten.