SMB-digital

Online collections database

Gürtelbeschlag
  • Gürtelbeschlag
  • Gürtelbestandteil
  • Späte Römische Kaiserzeit, frühes 3. Jh. - 3. Viertel 4. Jh. n. Chr.
  • Fundort: Grosseschenort (Jasieniec), Woje. Warmińsko-Mazurskie, Polen
  • Material: Bronze
  • Länge: 83 mm
    Breite: 40 mm
    Gewicht: 24,5 g
  • Ident.Nr. PM Pr 12023
  • Sammlung: Museum für Vor- und Frühgeschichte | Prussia-Sammlung
  • © Foto: Museum für Vor- und Frühgeschichte der Staatlichen Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz
  • Fotograf/in: C. Jahn
Description
Zwei Beschlagteile aus doppellagigem Bronzeblech mit je einer Achse, die durch ein kurzes Zwischenstück verbunden sind; je drei Kugelkopfnieten; Erhaltung: Beschlagbleche an den Außenrändern beschädigt, nur drei Nieten auf einer Seite erhalten; Fundkontext: Gräberfeld; Objektgeschichte: bis 2002 auf einer Pappe befestigt: "V, 301, 8407; Echenort, Kr. Angerburg"; s. auch z.B. PM-A 432/1; Anmerkung: Stufen C1b - C2; Literatur: Ch. Reich, A. Juga-Szymanska 2015, Rätselhafte Beschläge - Bestandteile prachtvoller Gürtel im südöstlichen Ostseeraum, Barbaricum 11 (Warszawa 2015), 559-560 Abb. 1,3; 9


SMB-digital is licensed under a Creative Commons Attribution-NonCommercial-ShareAlike 3.0 Germany License.
Permissions beyond the scope of this license may be available at www.bpk-bildagentur.de.