SMB-digital

Online-Datenbank der Sammlungen

Bronzenadel
  • Bronzenadel
  • Nadelschmuck
  • Übergang frühe/späte Römische Kaiserzeit, Mitte 2. Jh. - frühes 3. Jh. n. Chr.
  • Fundort: Janowen (Janowo), Woje. Warmińsko-Mazurskie, Polen
  • Material: Bronze
  • Länge: 88 mm
    Gewicht: 8,5 g
  • Ident.Nr. PM Pr 4921b
  • Sammlung: Museum für Vor- und Frühgeschichte | Prussia-Sammlung
  • © Foto: Museum für Vor- und Frühgeschichte der Staatlichen Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz
  • Fotograf/in: C. Jahn
Beschreibung
Bronzenadel mit doppelkonischem Kopf und durchgehender Lochung, oberer Teil des Kopfes mit 7 radialen Rillen verziert (Juga-Szymańska Typ L); Erhaltung: Nadelschaft leicht gebogen; Fundkontext: Gräberfeld (Vogt 1929), Grab 147; Objektgeschichte: Inv.-Nr. PM VII,251,11497 - reidentifiziert nach Schmiedehelm-Archiv: 7.22b.87, 88; Anmerkung: Stufe B2/C1-C1a; Schmiedehelm-Archiv: 7.22b.87, 88; (Janowen, Kr. Sensburg wurde 1938 in Heinrichsdorf, Kr. Sensburg umbenannt: auf den alten Fundetiketten als Heinrichsdorf verzeichnet); Literatur: A. Juga-Szymańska 2014, Kontakty Pojezierza Mazurskiego ze wschodnią strefą Bałtyku w okresie wpływów rzymskich na przykładzie szpil. Seminarium Bałtyjskie 3, Warszawa, 267 Taf. 26,17.05; M. Schmiedehelm 1944 (2011), Das Gräberfeld am Jaskowska-See in Masuren. Studien zur westmasurischen Kultur der römischen Eisenzeit (Warszawa 2011), 119


SMB-digital steht unter einer
Creative Commons Namensnennung-Nicht-kommerziell-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Deutschland Lizenz.
Über diese Lizenz hinausgehende Erlaubnisse können Sie bei der bpk-Bildagentur
unter www.bpk-bildagentur.de erhalten.