SMB-digital

Online collections database

Halsring
  • Halsring
  • Halsschmuck
  • Frühe Römische Kaiserzeit, spätes 1. Jh. - Mitte 2. Jh. n. Chr.
  • Fundort: Grebieten (Povarovka, Ggd. v.), Kaliningradskaja oblast, Russland
  • Material: Bronze
  • Dicke: 7,5 mm
    Gewicht: 142 g
  • Ident.Nr. PM Pr 6418
  • Sammlung: Museum für Vor- und Frühgeschichte | Prussia-Sammlung
  • © Foto: Museum für Vor- und Frühgeschichte der Staatlichen Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz
  • Fotograf/in: C. Jahn
Description
Ein beschädigter bronzener Halsring, mit hohlen Kolbenenden (Sub-Typ 1.2 nach A. Rzeszotarska-Nowakiewicz); Bügel mit umlaufenden, schrägen Linien mit Punkt- oder Strichenfüllung verziert, Ornament sehr schlecht sichtbar; Erhaltung: Enden stark beschädigt; nur ein Deckel erhalten; Bügel verbogen und zerbrochen, in zwei anpassenden Fragmenten erhalten; ein Teil des Bügels im Vergleich mit den Zeichnungen von H. Jankuhn und F. Jakobson nach 1945 sekundär verbogen; Bronzepatina mit Flecken; Fundkontext: Einzelfund aus dem Gräberfeld (vermutlich Fdst. I); Objektgeschichte: eine Hälfte des Halsringes mit dem Endenrest auf eine Pappe montiert: "V Pag. 184 Nr. 8017 a u. b [/] Grebieten Kr. Fischhausen", die zweite Hälfte des Objektes reidentifiziert nach den Archivalien von F. Jakobson, H. Jankuhn sowie M. Schmiedehelm; s. auch z.B. Akten PM-A 406/1, 2.; Anmerkung: Stufe B2; Literatur: A. Rzeszotarska-Nowakiewicz 2010, Neckrings with trumpet-shaped terminals (mit Trompetenenden) – some remarks on traces of contacts in the Baltic basin during the Early Roman Period, [in:] U. Lund Hansen, A. Bitner-Wróblewska (Hrsg.), Worlds apart? Contacts across the Baltic Sea in the iron Age (Købehavn, Warszawa), 320 Anm. 7 Taf. III:3.4; T. Nowakiecz (Hrsg.) 2011, Das archäologische Vermächtnis Ostpreußens im Archiv des Felix Jakobson, Aestorium Hereditas II, Warszawa CD Katalog: Grebieten066


SMB-digital is licensed under a Creative Commons Attribution-NonCommercial-ShareAlike 3.0 Germany License.
Permissions beyond the scope of this license may be available at www.bpk-bildagentur.de.