SMB-digital

Online-Datenbank der Sammlungen

Titus: Restitution
  • Titus: Restitution
  • Münze
  • Titus, Antike Herrscherprägung, Münzherr
  • 80-81 n. Chr.
  • Land: Italien (Land)
    Region: Italia (Region)
    Münzstätte/Ausgabeort: Rom
  • Nominal: Dupondius, Material: Bronze, Stempelstellung: 6, Herstellungsart: geprägt
  • Gewicht: 13,31 g
    Durchmesser: 27 mm
  • Ident.Nr. 18209813
  • Sammlung: Münzkabinett | Antike | Römische Kaiserzeit (-30 bis 283)
  • © Foto: Münzkabinett der Staatlichen Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz
  • Fotograf/in: Reinhard Saczewski
Beschreibung
Vorderseite: DIVVS AVGVS-TVS PATER. Kopf des Divus Augustus mit Strahlenkrone nach l. Oben ein Stern.

Rückseite: IMP T VESP AVG - REST. Victoria schreitet nach l. mit einem Schild in der r. Hand, der mit S P / Q R beschriftet und auf ein Postament (cippus) gestützt ist. Beiderseits S - C.

Kommentar: Dieses Gepräge gehört zu den Restitutionsmünzen, die beginnend mit der Herrschaft des Kaisers Titus einsetzen und von seinen Nachfolgern weitergeführt wurden. Als Restitutionsmünze erkennbar wird sie vor allem durch ihre Rückseitenlegende, die einer sonst scheinbar der Zeit des Tiberius angehörenden Münze beigegeben ist.

Literatur: H. Komnick, Die Restitutionsmünzen der frühen Kaiserzeit (2001) 46. 213 Nr. 37,1 Taf. 4 (dieses Stück); BMCRE II 282 Nr. 266; RIC II-1² Nr. 448 (datiert 80-81 n. Chr.).

Weitere Informationen zum Objekt finden Sie hier: https://ikmk.smb.museum/object?id=18209813


SMB-digital steht unter einer
Creative Commons Namensnennung-Nicht-kommerziell-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Deutschland Lizenz.
Über diese Lizenz hinausgehende Erlaubnisse können Sie bei der bpk-Bildagentur
unter www.bpk-bildagentur.de erhalten.