SMB-digital

Online-Datenbank der Sammlungen

Divus Augustus: Nachahmung
  • Divus Augustus: Nachahmung
  • Münze
  • ca. 22-30 n. Chr.
  • Nominal: As, Material: Bronze, Stempelstellung: 5, Herstellungsart: geprägt
  • Gewicht: 7,61 g
    Durchmesser: 27 mm
  • Ident.Nr. 18209836
  • Sammlung: Münzkabinett | Antike | Römische Kaiserzeit (-30 bis 283)
  • © Foto: Münzkabinett der Staatlichen Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz
  • Fotograf/in: Reinhard Saczewski
Beschreibung
Vorderseite: [DIVV]S AVGVSTVS PATER. Kopf des Divus Augustus mit Strahlenkrone nach l.

Rückseite: PRO[V]IDENT. Altar samt Einfassung mit geschlossenen Türflügeln. Beiderseits S - C.

Kommentar: Lokale Imitation nach dem Vorbild RIC I² Nr. 81. - Der auf der Rückseite abgebildete Altar wurde vor Oktober 19 n. Chr. von Tiberius gestiftet, um der Voraussicht des Augustus zu gedenken. Augustus hatte um den 26. Juni 4 n. Chr. seinen Stiefsohn Tiberius adoptiert und damit zu seinem Nachfolger gemacht. Das Datum der Adoption aber war dann auch ein Tag, an dem Feierlichkeiten zu Ehren der Providentia des Augustus stattfanden.

Literatur: Vgl. für das Vorbild: RIC I² Nr. 81 (datiert ca. 22/23-30 n. Chr.); BMCRE I 141 Nr. 146-150; BNat II Nr. 131-134 (datiert 31-37 n. Chr.). - Vgl. zum Providentia-Altar B. Edelmann, Arvalbrüder und Kaiserkult. Zur Topographie des römischen Kaiserkultes, in: H. Cancik - K. Hitzl (Hrsg.), Die Praxis der Herrscherverehrung in Rom und seinen Provinzen (2003) 199-200.

Weitere Informationen zum Objekt finden Sie hier: https://ikmk.smb.museum/object?id=18209836


SMB-digital steht unter einer
Creative Commons Namensnennung-Nicht-kommerziell-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Deutschland Lizenz.
Über diese Lizenz hinausgehende Erlaubnisse können Sie bei der bpk-Bildagentur
unter www.bpk-bildagentur.de erhalten.