SMB-digital

Online-Datenbank der Sammlungen

Elektron
  • Elektron
  • Münze
  • ca. 625-600 v. Chr.
  • Land: Türkei (Land)
    Region: Kleinasien (Region)
  • Nominal: 1/48 Stater, Material: Elektron, Herstellungsart: geprägt
  • Gewicht: 0,32 g
    Durchmesser: 6 mm
  • Ident.Nr. 18210900
  • Sammlung: Münzkabinett | Antike | Griechen, Archaik und Klassik (-650 bis -336)
  • © Foto: Münzkabinett der Staatlichen Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz
  • Fotograf/in: Reinhard Saczewski
Beschreibung
Vorderseite: Löwenprotome mit geöffnetem Maul nach r. Punktartige Verdickungen an Ober- und Unterkiefer, Nase und Auge. Keine Darstellung der Mähne und der Halspartie.

Rückseite: Unregelmäßiges Quadratum Incusum.

Kommentar: Geprägt im phokäischen Münzfuss. Anders als etwa der Greif für Phokaia ist der Löwenkopf als allgemeines Herrschaftssymbol zu unspezifisch als das man ihn einem Ort zuweisen kann. Die chronologische Zuordnung beruht auf dem Gewicht und der stilistischen Ähnlichkeit zu phokaischen Greifenprägungen.

Literatur: Vgl. N. Waggoner, Early Greek coins from the Collection of Jonathan P. Rosen (1983) Nr. 348 (ähnlicher Löwenkopf).

Weitere Informationen zum Objekt finden Sie hier: https://ikmk.smb.museum/object?id=18210900


SMB-digital steht unter einer
Creative Commons Namensnennung-Nicht-kommerziell-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Deutschland Lizenz.
Über diese Lizenz hinausgehende Erlaubnisse können Sie bei der bpk-Bildagentur
unter www.bpk-bildagentur.de erhalten.