SMB-digital

Online-Datenbank der Sammlungen

Lippe: Grafschaft
  • Lippe: Grafschaft
  • Münze
  • Simon VI. (1563-1613), Graf zu Lippe, Grafschaft, Münzherr
  • 1601
  • Land: Deutschland (Land)
    Region: Lippe (Region)
    Münzstätte/Ausgabeort: Detmold
  • Nominal: Taler, Material: Silber, Stempelstellung: 11, Herstellungsart: geprägt
  • Gewicht: 29 g
    Durchmesser: 42 mm
  • Ident.Nr. 18213255
  • Sammlung: Münzkabinett | Neuzeit | 17. Jh.
  • © Foto: Münzkabinett der Staatlichen Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz
  • Fotograf/in: Lutz-Jürgen Lübke (Lübke und Wiedemann)
Beschreibung
Vorderseite: SIMON CO ET NO - DOM IN LIPI 1601 [Simon Comes et Nobilis Dominus in Lippia]. Im Feld behelmter Wappenschild. Unten gekreuzte Zainhaken als Münzmeisterzeichen (Peter Buschen).

Rückseite: RVDOL II D G ROM IMP SEM AVGVST [Rudolphus II Dei Gratia Romanor Imperator Semper Augustus]. Im Feld gekrönter doppelter Reichsadler, auf dem Brustschild Reichsapfel mit Wertzahl 24.

Kommentar: Das Exemplar des Berliner Münzkabinetts wurde 1899 angekauft und stammt aus einem westfälischen Fund. Der Taler ist bei W. Grote, Lippische Geld- und Münzgeschichte. Münzstudien 5 (1867) nicht beschrieben, der nur Probestempel und eine Probeprägung mit der Jahreszahl 1695 (Nr. 73) erwähnt. Da der Münzmeister in den ersten Jahren seiner Anstellung (1593 bis 1597) unzureichend beschäftigt war, kehrte er nach Bielefeld zurück und versprach, zur Ausprägung des Geldes nach Detmold zu kommen.

Literatur: J. S. Davenport, German Church and City Talers 1600-1700 (1967) Nr. 6884.

Weitere Informationen zum Objekt finden Sie hier: https://ikmk.smb.museum/object?id=18213255


SMB-digital steht unter einer
Creative Commons Namensnennung-Nicht-kommerziell-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Deutschland Lizenz.
Über diese Lizenz hinausgehende Erlaubnisse können Sie bei der bpk-Bildagentur
unter www.bpk-bildagentur.de erhalten.