SMB-digital

Online-Datenbank der Sammlungen

Pherai
  • Pherai
  • Münze
  • 404-369 v. Chr.
  • Land: Griechenland (Land)
    Region: Thessalien (Region)
    Münzstätte/Ausgabeort: Pherai
  • Material: Bronze, Stempelstellung: 12, Herstellungsart: geprägt
  • Gewicht: 1,86 g
    Durchmesser: 14 mm
  • Ident.Nr. 18213613
  • Sammlung: Münzkabinett | Antike | Griechen, Archaik und Klassik (-650 bis -336)
  • © Foto: Münzkabinett der Staatlichen Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz
  • Fotograf/in: Lutz-Jürgen Lübke (Lübke und Wiedemann)
Beschreibung
Vorderseite: Löwenkopf nach r.

Rückseite: ΦΕ-ΡΑΙΩΝ. Hekate Pheraia/Ennodia reitet, in jeder Hand eine Fackel haltend, seitlich auf einem Pferd im Schritt nach l. Unter dem Pferdebauch ΕΛ über einer kleinen Keule.

Kommentar: Die Vorderseite dieser Münze gibt wahrscheinlich die lokale Quelle Hypereia wieder, welche hier durch einen Löwenkopfwasserspeier symbolisiert wird. Die Rückseite zeigt Hekate Pheraia/Ennodia, eine Tochter des Zeus und der Pheraia. Diese thessalische Reitergöttin kann man nach A. Moustaka an den Fackeln, die sie in Händen hält, erkennen.

Literatur: Vgl. E. Rogers, The Copper Coinage of Thessaly (1932) 164 Nr. 518 Abb. 282 (Rs. kein EΛ und Keule, 404-369 v. Chr.); A. Moustaka, Kulte und Mythen auf thessalischen Münzen (1983) 111 Nr. 71 Taf. 10 (Rs. kein EΛ und Keule); BMC Thessaly 47 Nr. 13 Taf. 10, 10 (Rs. kein EΛ und Keule).

Weitere Informationen zum Objekt finden Sie hier: https://ikmk.smb.museum/object?id=18213613


SMB-digital steht unter einer
Creative Commons Namensnennung-Nicht-kommerziell-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Deutschland Lizenz.
Über diese Lizenz hinausgehende Erlaubnisse können Sie bei der bpk-Bildagentur
unter www.bpk-bildagentur.de erhalten.